Opel Frontera a Sport mit Vialle Gasanlage springt nicht mehr an, bitte um Hilfe

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Marxel
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 9. August 2017, 18:08
Fahrzeug: Opel Frontera a sport
Wohnort: Hamminkeln

Opel Frontera a Sport mit Vialle Gasanlage springt nicht mehr an, bitte um Hilfe

Beitrag von Marxel » Samstag 15. September 2018, 10:59

Hallo zusammen, ich bin nun seit ca 2 Jahren stolzer Besitzer eines Fronti a sport mit Vialle Gasanlage und großem 100l tank. Als ich dieses Auto von einem Jäger übernommen hatte, war der Gastank hinter dem Fahrer- und Beifahrersitz verbaut und die Rücksitze fehlten, ich habe den Tank ganz nach hinten (Kofferraum) zwischen den Überrollkäfig versetzt und nie Probleme gehabt.
Vor ca 14 tagen habe ich zum ersten mal probleme gehabt die sich wie folgt auswirken.
Auto konnte ganz normal gestartet werden und nach ca 10 Km ging das Auto komplett aus während der Fahrt, wir konnten ihn immer wieder starten und er lief im Stand auch ganz normal weiter, sobald wir los gefahren sind ging er nach 100 Metern wieder komplett aus, nach ein paar versuchen haben wir versucht die Gasanlage auszulassen umd auf Benzin weiter zu fahren. Anfangs hat das Funktioniert. Ein Freund hat mir dann geraten einfach noch mehr Gas zu Tanken, da es gut möglich sein kann, dass Die Füllstandanzeige einfach falsche werte anzeigt und sich dann abschaltet, wenn der Tank leer gefahren wurde mussten wir Grundsätzlich mindestens 30 l gas Tanken damit sich die Gasanlage wieder einschaltet. Aus Finanziellen Gründen waren wir gezwungen relativ kleine Mengen zu Tanken ( 20 l)
Als wir dies dann getan haben war das Problem kurzzeitig noch vorhanden und ist dann von selbst wieder verschwunden und wir hatten ein paar tage keine Probleme mehr. Gestern war es dann soweit und das Problem hat sich wiederholt. Wir haben dann versucht auf Benzin weiter zu fahren um wenigstens das Auto nach Hause zu bekommen, aber selbst auf benzin war nach ein paar Kilometer schluss und das Auto konnte nicht mehr gestartet werden, mein Freund denkt es Sei die Benzinpumpe und der Wärmetauscher. Ich bin echt am Verzweifeln, ich hänge an dieses Auto und hoffe hier kann mir jemand helfen, ich bin für jeden Tipp sehr Dankbar,
Und kann mir eventuell jemand sagen ob ich und wenn wie ich an die Benzinpumpe komme ohne den Tank auszubauen, wäre echt super wenn mir jemand helfen könnte. Danke und ein schönes wochenende wünsch ich
😊

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5528
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Opel Frontera a Sport mit Vialle Gasanlage springt nicht mehr an, bitte um Hilfe

Beitrag von Rainer.M » Samstag 15. September 2018, 20:02

Sorry, aber wenn die Kohle seit ner Weile nicht reicht, um den Tank oder die Gasflasche voll zu machen, was soll dann bei einem Reparaturtip rumkommen?

Du kannst an der Lambdasonde mal messen, ob da Heizungsspannung anliegt. Wenn keine Spannung anliegt, dann tausch das Hauptrelais/Benzinpumpenrelais und prüf Mal die sicherung.. Testweise kannst du das relais aus dem Sockel nehmen und Mal kräftig irgendwo Gegenklopfen. Dann kannst du es evtl. kurzfristig mal wiederbeleben.
Ansonsten mach doch mal für nen 50er Sprit in den Tank und zieh mal hinterm Benzinfilter den Schlauch ab und häng den in einen kanister. beim starten sollte dort richtig der Sprit raussprudeln, wenn die Pumpe läuft. Dann könntest du auch den Filter Mal tauschen.

Beim Gas ist es genauso. Der Tip, den Tank mal vollzumachen ist nicht der schlechteste. Evtl. lässt sich der Füllstandsgeber auch justieren oder der abschaltkontakt verstellen. Evtl. muss die Baugruppe auch ausgetauscht werden. Oder du hast du beim Umsetzen des Tanks die Lage verändert, so das deshalb der füllgeber falsch geht.

Der Wärmetauscher hat aber mit der Spritversorgung nix zu schaffen. Klar mag es der Motor nicht, wenn er mit defektem Kühlsystem läuft, aber das passt nicht zu deiner Fehlerbeschreibung. Ich denke, die Benzinversorgung klemmt wegen defekten Benzinpumpenrelais (das haben alle a irgendwann mal) und die Gasversorgung klemmt, weil beim Umbau des Tanks irgendwas schief gegangen ist.

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 903
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Opel Frontera a Sport mit Vialle Gasanlage springt nicht mehr an, bitte um Hilfe

Beitrag von Loeti » Montag 17. September 2018, 00:31

Moinsen,

ich kenn mich mit Vialle nicht aus, aber schaltet die wirklich nach dem Füllstandsgeber?

Wie sieht es generell mit regemäßiger Wartung aus?
Wann war die letzte Gaswartung? Gasfilter getaucht?
Fehlermeldungen der Gasnalge mal auslesen lassen?

Mit wilden Spekulationen kommst du sicher nicht weiter.....
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

carawahnsinn
Chefmechaniker
Beiträge: 181
Registriert: Samstag 29. August 2015, 12:09
Fahrzeug: Frontera B, 3.2
Wohnort: 14532 Stahnsdorf

Re: Opel Frontera a Sport mit Vialle Gasanlage springt nicht mehr an, bitte um Hilfe

Beitrag von carawahnsinn » Montag 17. September 2018, 08:41

Welche Vialle hast du drinn? Wenn du eine LPI (Flüssiggaseinspritzung) hast kann es sein das die Förderpumpe defekt ist, das ist eine Art Benzinpumpe im Gastank und ein Schaden hieran war früher nicht selten. Der Schaden bedeutet bei deiner Portomonaiegrösse den Totalschaden da gehen einige 100derter bei drauf. Wenn du eine Liquid SI hast könnte es sein das nur das Multiventil defekt ist, kostet mit Umbau aber auch Locker 250€ und mehr. Vialle ist nicht Billig.

Zum Benzinproblem, teste mal wie Rainer beschrieben hat den Benzindruck, oder besser lass ihn messen. An der Einspritzleiste müsste ein Ventil sein, unter einer Kappe, darunter liegt eine Art Reifenventil, drauf drücken das muss richtig spritzen oder Messgerät anschließen. Achtung die Benzinpumpe fördert bei eingeschalteter Zündung nur kurz vor, der Test muss/sollte bei drehendem Anlasser erfolgen. Wenn der mit min. 2,5bar ist ist die Pumpenseite in Ordnung, dann prüf die Zündanlage vernünftiger Funke da? Wie alt sind die Kerzen und welche hast Du verbaut? Wie alt sind die Zündeinheiten (Spulen), die verschleißen auch und bei LPG auch schneller!

Wenn beides vernünftig da ist also Funken und Druck musst du prüfen ob die Einspritzdüsen öffnen, alle, (getaktetes Massesignal gegen 5V von Steuergerät). Wenn die nicht nicht öffnen hast du ein Problem mit dem Emulator der LPG Anlage, der sitzt meistens im Steuergerät und bedeutet dann Totalschaden der Anlage.

Alles in allem, wenn du Glück hast ist es nur das Benzinpumpenrelais, ich weis nicht was das noch alles schaltet. Beim Omega B 2.0 16V schaltet das auch irgendetwas anderes zusätzlich, da hatte mal son Kunde, der hatte sein Wissen auch aus dem Internet, eine Relaisschaltung gesetzt die, die Benzinpumpe ausschaltet wenn Gasanlage an, Auto sprang nicht mehr an und er kam heulend zu mir. Was das schaltet habe ich mir nicht angetan sondern die nicht gesetzeskonforme Umbauerei raus gerissen.
ich kenn mich mit Vialle nicht aus, aber schaltet die wirklich nach dem Füllstandsgeber?
Macht jede Anlage, wenn das MV einen Schaden hat, wenn der Füllstandspegel unten festsitzt oder der Schneckenantrieb verschlissen ist sagt es Tank leer obwohl voll und das STG schaltet die Anlage ab, bei vielen Anlagen lautet die Fehlermeldung dann mangelnder Gasdruck und wird falsch interpretiert, vor allem von den Internetautodidakten :wink: .
Meine Bastelarbeiten
viewtopic.php?f=4&t=19101

Opel Frontera 3,2 und festgerostete Schrauben bekommen eine neue Dimension :meinung:

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5528
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Opel Frontera a Sport mit Vialle Gasanlage springt nicht mehr an, bitte um Hilfe

Beitrag von Rainer.M » Montag 17. September 2018, 10:55

carawahnsinn hat geschrieben: Zum Benzinproblem, teste mal wie Rainer beschrieben hat den Benzindruck, oder besser lass ihn messen. An der Einspritzleiste müsste ein Ventil sein, unter einer Kappe, darunter liegt eine Art Reifenventil, drauf drücken das muss richtig spritzen oder Messgerät anschließen. Achtung die Benzinpumpe fördert bei eingeschalteter Zündung nur kurz vor, der Test muss/sollte bei drehendem Anlasser erfolgen. Wenn der mit min. 2,5bar ist...

...

Alles in allem, wenn du Glück hast ist es nur das Benzinpumpenrelais, ich weis nicht was das noch alles schaltet.

...

Macht jede Anlage, ... , wenn der Füllstandspegel unten festsitzt...
Du kannst auch einfach einen Startversuch machen und danach das Ventil drücken. Der bdr sollte den Druck nach dem Startversuch lang genug halten. 2,5bar auch noch zu wenig. Bei mpi-motoren sollten das deutlich über 3 sein, so 3,6 bis 4,3 bar haben die meisten.

Das Benzinpumpenrelais schaltet auf einem Kontakt die Steuerung und alle Sensoren am Motor. Wenn der Kontakt klemmt, dann blinkt die MIL. Auf dem zweiten Kreis ist die Lambdasondenheizung und die Benzinpumpe. Der Kreis ist nur angeschaltet, wenn der Motor dreht (Kurbelwellensensor, Nockenwellensensor hat der Motor nicht). Es gibt bei den Motoren auch keinen Vorlauf. Wenn der Anlasser den Motor dreht, dann gibt's auch Signale vom Kurbelwellensensor und das Relais schaltet zu.

Wenn du bisher immer erst eine gewisse Menge Gas brauchst, damit die Anlage wieder anspringt, dann spricht das meiner Meinung nach sehr dafür, das der Füllstandsgeber schon länger am unteren Ende klemmt. Vielleicht tut er das seit dem letzten leer fahren wieder. Wie gesagt, vielleicht hast du den Tank etwas verdreht eingebaut und deshalb klemmt es jetzt ab und zu...

Antworten