Probleme mit der Elektrik

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Wagenzieher
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 16:47
Fahrzeug: Frontera B 2,2 Limited Edition
Wohnort: 66663 Merzig

Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wagenzieher » Sonntag 23. September 2018, 17:37

Nach der kurzen Vorstellung im Forum gehts los:
Bin gestern Morgen nach Essen gefahren um den Fronti abzuholen,alles gut und schönzur Tanke volltanken Schlüssel rein""Nichts
Schlüssel raus OK nach Hause mit zwischenstopp alles OK.Heute morgen ins Auto sofort Angesprungen super mache die Seitenscheibe etwas runter will Licht einschalten AUS-Motorleuchte blinkt alles probiert nichts Zündung angemacht um das Fenster zu schliesen da geht der Borcomputer aus Kilometerzähler aus Handbremsleuche Oeldruck und ABS anzeige alles aus,und dann ein Rattern hinterm Amaturenbrett.
Alle Sicherungen raus gereinigt 18 Jahre hinterlassen ihre Spuren wieder rein Zündung an,,Rattern hinterm Amaturenbrett anzeigen da noch ein Versuch einer von20 erSpringt an oh Wunder schnell die Seitenscheibe zu machen Hebel betätigt Motor aus Rattern hinterm Amaturenbrett Motorleuchte brennt???
Was kann icht tun um ihn zu Laufen zu bringen hab mich so auf ihn gefreut
Bin für jede Hilfe Dankbar

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1229
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wilddieb » Montag 24. September 2018, 07:51

Batterie, Anschlußkontakte und Massekabel überprüfen.
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 885
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Loeti » Montag 24. September 2018, 09:19

Guten Morgen,

da ichauch auf eine schwächelnde Batterie tippen würde, ist meine Empfehlung überbrück den guten von einem anderen Fahrzeug und schauewas passiert. Wenn er dann anspringt, würde ich ersteinmal eine neue Batterie einbauen.

Viel Glück bei der Fehlersuhe!
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Wagenzieher
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 16:47
Fahrzeug: Frontera B 2,2 Limited Edition
Wohnort: 66663 Merzig

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wagenzieher » Montag 24. September 2018, 11:17

Hallo werde das mit dem Überbrücken mal versuchen,da ist so wie es aussieht aber eine neue Batterie drin und danke für die Tipps

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1881
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 42781 Haan
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von jj.77 » Montag 24. September 2018, 18:47

Das Rattern kommt von den Stellmotoren in der Instrumententafel. Wenn die ohne (ausreichenden) Strom waren, justieren sie sich neu. Deshalb schließe ich mich den Tipps oben an und denke, die Batterie ist schlapp oder, wie Wilddieb erweitert, die Anschlüsse oder das Massekabel schlecht.
Mit Gruß aus Haan
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Wagenzieher
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 16:47
Fahrzeug: Frontera B 2,2 Limited Edition
Wohnort: 66663 Merzig

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wagenzieher » Montag 24. September 2018, 19:48

Hallo erstmal danke für Tipps!!
Heute Batterie nachgemessen Spannung 12,7 volt Zündung an 12,4 volt Starten 11,1 volt,
Überbrückt nach 5 min.Schlüssel gedreht er springt an,lasse ihn ohne etwas zu machen laufen dann wollte ich ihn auf einen anderen Platz stellen, mache Rückwärtsgang rein er geht Aus.
Beim versuch ihn nochmal zu Starten nichts,als ich Aussteigen will fällt mir auf wenn ich auf das Bremspedal trete brennen die Kontrollleuchten imTacho ganz schwach und wenn ich das Bremspedal wieder loslasse geht das geratter wieder los.
Wollte unbedingt nochmal einen Fronti hatte mal einen Sport und jetzt einen Langen 2,2 Limited Edition mit schnick-schnack
war extra nach Essen bin die 300Km ohne probleme mit ihm gefahren und jetzt will er mich im Stich lassen,,,so nicht"""
Für weitere infos und Tipps bin ich sehr Dankbar.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5513
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Rainer.M » Montag 24. September 2018, 20:21

Putz mal die Dose von der Anhängerkupplung richtig sauber und sprüht die mit Diesel ein. Oder steck sie erstmal aus.

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1229
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wilddieb » Dienstag 25. September 2018, 07:40

Massekabel (Bänder) überprüfen, oder gleich mal zwei zusätzliche Massebänder montieren, Batterie - Motorblock und Batterie - Karosserie.
Die Batteriepole hast du überprüft, Korrosionsfrei und fest?
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Wagenzieher
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 16:47
Fahrzeug: Frontera B 2,2 Limited Edition
Wohnort: 66663 Merzig

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wagenzieher » Dienstag 25. September 2018, 08:45

Danke werde ich heute mittag nach der Arbeit mal machen,vielleicht klappt’s ja dann.

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 885
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Loeti » Dienstag 25. September 2018, 11:13

Hallo,

die Idee mit der Anhängerdose ist gut, habe ich schon mehrfach in verschiedenen Foren gelesen.
Mein persönlicher Tipp, nimm statt Diesel Ballistol.
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Wagenzieher
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 16:47
Fahrzeug: Frontera B 2,2 Limited Edition
Wohnort: 66663 Merzig

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wagenzieher » Dienstag 25. September 2018, 11:40

Hallo gute Idee mit dem Ballistol werde es testen.Danke

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9158
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 25. September 2018, 12:11

Ganz normaler Rostlöser aus der Dose tuts auch, die meisten sind nämlich auch als Kontakspray zugelassen.

Hast du mal gemessen ob der lädt?
Steigt die Spannung an der Batterie, wenn der Motor an ist? Und wenn ja auf welchen Wert?

Ansonsten sind Massekabel & Anhängersteckdose gute Tipps, die du abarbeiten solltest.

uhubaby
Kühlerfigur
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 5. Mai 2017, 19:23
Fahrzeug: Opel Frontera B,2.2 DTI
Wohnort: 92242 Hirschau

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von uhubaby » Dienstag 25. September 2018, 12:20

Hatte auch Mal das Rattern beim Starten.Batterie gemessen ,volle Spannung . Trotzdem war diese im Eimer,brach bei Belastung zusammen.Neue Batterie rein und alles war gut.

Wagenzieher
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 16:47
Fahrzeug: Frontera B 2,2 Limited Edition
Wohnort: 66663 Merzig

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wagenzieher » Mittwoch 26. September 2018, 05:28

Guten morgen an alle die mir mit Rat und Tipps geholfen haben respekt Habe gestern die Massekabel überprüft die Kontakte die ich fand gereinigt und wieder fest montiert und siehe da er Funktioniert wieder!! :anim: Nochmal ein herzliches Dankeschön an alle für die Hilfe :freak:

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 885
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Loeti » Donnerstag 27. September 2018, 09:38

Hallo,

danke für die Info!
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1881
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 42781 Haan
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von jj.77 » Donnerstag 27. September 2018, 10:33

Ja, finde ich auch gut, wenn mal eine Rückmeldung kommt.

Es sieht so aus, als hätte der Vorbesitzer auch diese Probleme gehabt und die Batterie gewechselt. Als es danach nicht besser wurde, hat er das Auto verkauft. hmm
Mit Gruß aus Haan
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1229
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Elektrik

Beitrag von Wilddieb » Freitag 28. September 2018, 08:34

Schließe mich meinen zwei Vorrednern an :wink: :)
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste