Breite Reifen vs. schmale Reifen

Hier kommen alle Fragen zum Thema Reifen, Felgen und Räder rein.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Mittwoch 17. Oktober 2018, 19:27

Hallo, Trooper/ Monterey - Gemeinde.

Ich benötige demnächst neue Reifen und stehe vor der Wahl: 245/70 R 16 oder 215/80 R 16.
Das möchte ich mal zu Anlass nehmen, auf Eure Erfahrungswerte zurückzugreifen oder eine Disskusion anzuregen.
Welchen Reifen würdet Ihr mir empfehlen im Hinblick auf gute Eigenschaften abseits befestigter Wege, Kosten-Nutzenrechnung in Bezug auf Anschaffungspreis, Kilometerleistung und Kraftstoffverbrauch und Verfügbarkeit ( auch im Ausland ) ?
Das optische Erscheinungsbild ist subjektiv und spielt -für mich- daher nur eine untergeordnete Rolle.

Ich freue mich auf Eure Meinungen.

Gruß

OMty

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1230
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Wilddieb » Donnerstag 18. Oktober 2018, 09:48

Ich fahre seit langem die Größe 255/65-16, habe mit schmalen Reifen keinen direkten Vergleich was die Traktion betrift.
Aber ich bin oft auf nassen aufgeweichten Wiesen unterwegs, und da konnte ich schon öfter beobachten, daß der 2t schwere Wagen nicht einsinkt, der 700kg schwere Anhänger auf seinen 155er Trennscheiben aber bis zum Felgenrand einsinkt.

Ich tendiere klar zu breiteren Reifen, da hier der Bodendruck geringer ist und ich weniger Flurschäden anrichte.

Es kommt aber immer auch auf das Gelände an, es gibt sicher Situationen in denen hoher Bodendruck, sprich schmalere Reifen wünschenswert sind.
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Donnerstag 18. Oktober 2018, 13:12

Mahlzeit,

die Frage ist nicht pauschal zu beantworten.

Was heißt bei dir abseits befestigter Straßen?
Mit welchem Untergrund rechnest du?
Was heißt bei dir Verfügbarkeit auch im Ausland?
Auch wenn es fürs Auge nett ist, wer kauft Reifen nach Optik?
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Haschek
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 18:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2.2i
Wohnort: Essen
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Haschek » Donnerstag 18. Oktober 2018, 21:44

Loeti hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 13:12
wer kauft Reifen nach Optik?
Die ganzen Geländewagenposer, die nach 100m Feldweg erstmal Fotos von ihrem Offroaderlebnis machen und dann so tun, als wären sie die Paris-Dakar gefahren.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Freitag 19. Oktober 2018, 00:43

Ok, die Poser habe ich auch schon öfter gesehen, bei der Reifenwahl sind die mir noch nie aufgefallen....
Eher durch sinnfrei breite Felgen mit den unsinnigsten Straßenprofilen.
Dachte immer das die nicht drauf schauen das Reifen anders sind als schwarz und rund. Vielleicht noch mit weißer Schrift.

Was sind denn deiner Meinung nach Poserreifen?
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Haschek
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 18:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2.2i
Wohnort: Essen
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Haschek » Freitag 19. Oktober 2018, 10:48

Ich hab wirklich keinen Überblick über den Reifenmarkt und gehe erstmal davon aus, dass jeder Reifen seinen Zweck hat.
Poserreifen gibt es daher wahrscheinlich garnicht.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Freitag 19. Oktober 2018, 12:38

Mahlzeit,

schön wäre es wenn der Threadersteller mal seine Frage etwas präzisieren würde.....
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Samstag 20. Oktober 2018, 17:13

Hallo, Gemeinde.

Ersmal vielen Dank für die vielen Meinungen, verbunden mit einer Entschuldigung, dass ich jetzt erst antworten kann.

So genau kann ich gar nicht sagen, welches Gelände ich zukünftig unter die Räder nehme. Da ich noch Offroad - " Jungfrau " bin, werde ich mich erstmal langsam ran tasten an die Materie.
Wollte nur nicht vom Start weg schon unnötige Fehler begehen.

Das es die "Eier legende Wollmichsau" unter den Reifen nicht gibt ist klar.

Und Haschek hat schon Recht.
Diese Poser gibt es hier zu Hauf.

Die Verfügbarkeit im Ausland bezieht sich erstmal auf den europäischen Kontinent.

Konkret geht es mir eben darum nicht mehrere Reifensätze kaufen zu müssen.
Die neuen Reifen sollen ganzjahres tauglich sein, also auch " versicherungskonform " im Winter zu fahren sein. Deshalb speziell die Eingangs erwähnten Größen.
Diese sind eingetragen.

Und ich hoffe, Ihr könnt mir diesbezüglich eine Modellempfehlung geben.

Mittelschweres Gelände, Matsch, Lehm und so weiter versuche ich zu meiden,
tiefer Schnee, felsige oder auch sandige Untergründige sind denkbar.

Danke.

Gruß

OMty

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Sonntag 21. Oktober 2018, 09:04

Moinsen,

dann nimm die Eierlegende Wollmilchsau, den BFGoodrich AT/KO2

Der ist allseits bekannt, hält erfahrungsgemäß gerne 100.000km und ist auch nach 10 Jahren noch u fahren.
irgendwann machst du es wie ein Bekannter von mir, der verkauft seinen Trooper und behält die Räder fürs nächste Auto ;)

Der Reifen hat was die Rennleitung angeht die Schneeflocke drauf, hat ein Profil das auf der Straße seinen Dienst tut, aber dich im Gelände auch nicht schlecht aussehen lässt. Hat einseitig weiße Beschriftung, sieht also auch noch zünftig aus wenn man das möchte.

Hier mal ein Link dazu:
https://www.offroadreifen.com/reifen-de ... -A-KO2.php

Etwas günstiger, aber nicht ganz so haltbar und ich meine ohne Schneeflocke nur mit M+S wäre der General Grabber AT² (wenn es den noch gibt). Kannst du aber alles auf der oben verlinkten Website nachlesen. Kannst nach Reifengrößen, Profilarten (z.B. für dich einen AT) oder auch nach Fahrzeugtyp schauen. Da wird dir dann auch angezeigt was ohne viel Tamtam eintragbar ist.

Ich kaufe dann meist bei einem Händler vor Ort. Mit freundlichem Fragen bekommt man meist ähnliche Preise wie im Netz aber besseren Sevice ;)
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Sonntag 21. Oktober 2018, 10:53

Moinsen, Dieter.

Danke. Den BFG hatte ich auch schon im Visier.
Wird, was man so liest, ja sehr häufig auf Geländewagen, mit Freuden, gefahren.

Soll aber seine Schwächen im Winter haben. Gut. Gehöre ja nicht zur "Heitzer-Fraktion". Und für richtigen Schnee, dann Ketten.

Ich habe einmal im Netz Reifen gekauft.
Waren seinerzeit 35" Cooper STT für einen 2500-er Dodge Ram.
Es war eine Odyssee dafür einen Reifenmonteur zu finden...

Kann auch nur bestätigen, was Du schreibst. Der örtliche ist, vom Preis her, nicht wirklich schlechter und die Bedienung dann auch eher freundlicher.
Ist ja auch verständlich...

Gruß

OMty

P. S. Wie kann ich das einstellen, dass ich sehe, ob mir jemand geantwortet hat, ohne jedesmal im Menue nach " Ungelesene oder Neue Themen " schauen zu müssen? Kann ich soetwas wie einen Benachrichtigungston einstellen?

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1895
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 42781 Haan
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von jj.77 » Sonntag 21. Oktober 2018, 12:39

Du kannst links oben das Werkzeugmenu öffnen und das Thema abonnieren. Dann erhälst Du Benachrichtigungen.

Bild
Mit Gruß aus Haan
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Sonntag 21. Oktober 2018, 14:26

Danke, Joachim.

Grad geschehen.

Schönen Sonntag noch.

Gruß

OMty

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Sonntag 21. Oktober 2018, 22:43

Tja, der BFG ist wenn man es genau nimmt in kaum einer Kategorie der beste, außer vielleicht in der Haltbarkeit. Aber er ist der beste Allrounder von dem ich bisher gehört habe und auch noch selber gefahren habe.

Sicherlich ist ein fein lamellierter Winterreifen in gewissen Fällen besser als der BFG, aber auf losem Schnee können die reinen Winterreifen einpacken. Auf festgefahrenem Schnee ist er nicht extrem schlechter (mit Allrad besser als jeder 2WD mit Winterreifen) nur auf Eis, da sind die Winterreifen nicht zu toppen.

Aber ist es in den anderen Disziplinen nicht genauso?
Es gibt sicher bessere Traktionsreifen, bessere Straßenreifen usw.
Aber der BFG ist ingesamt der beste mir bekannte Kompromiss. Dem hat bisher auch noch keiner wiedersprochen ;)
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Montag 22. Oktober 2018, 03:38

Guten Morgen, Dieter.

Nachdem, was ich bis jetzt recherchiert habe, muss man das, was Du schreibst,
so stehen lassen.
Ich werde wohl den BFG nehmen.

Danke an alle, die Ihre Meinungen dazu geäußert haben.

Schöne Woche noch.

Gruß

OMty

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5524
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Rainer.M » Mittwoch 24. Oktober 2018, 21:58

Schnee und Wasser auf der Straße, sowie alle Formen von lose und trocken im Gelände oder Gras so hoch, das nur noch vom Dach aus Licht vors Auto zu bekommen war, da habe ich mit dem Conti CC AT nur gute Erfahrungen gemacht. Schlammschlachten habe ich soweit vermieden oder halt zumindest nachgesehen, ob da an spuren schon was da war. Und dann ging auch alles. Ich hab jetzt nicht die riesen vergleichsbasis. Aber temporär auch gemischt bestückt. Vorn hatte ich eigentlich immer die contis. Zwischenzeitlich auch mal rundum, Dank einer verstellten Spur nicht so lange. Hinten hatte ich auch Fulda, Toyo und Hankook. Wenn es mit denen abseits befestigter wege hinten seitlich wegging, dann habe ich Allrad eingelegt und die contis haben den über die Vorderachse wieder geradeaus gezogen. Der Reifen hat nur M+S und es gibt auch nur noch ein paar größen. Ich habe aber problemlos noch Reifen mit einer alten DOT neu bekommen. Die kann der neue Besitzer von meinem auto ja jetzt noch eine ganze Weile auch im Winter fahren. Die Schneeflockenregelung gilt nämlich nur für Reifen, die dieses Jahr gefertigt wurden. Die Händler verkaufen aber auch früher gefertigte Reifen als neu und ggf. greift man absichtlich etwas tiefer ins Regal und nimmt welche, die wegen der längeren Lagerzeit einen sehr viel besseren Preis bekommen

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: Süddeutsche Toskana
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von JEOH » Donnerstag 25. Oktober 2018, 14:33

Loeti hat geschrieben:
Sonntag 21. Oktober 2018, 22:43
...nur auf Eis, da sind die Winterreifen nicht zu toppen.
Was bitte meinst Du damit?
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Donnerstag 25. Oktober 2018, 19:00

Hallo, Rainer.M,

bezüglich der Schneeflocken-Regelung und Produktionsjahr des Reifens hast Du recht. Da ich aber eine nur geringe Jahresfahrleistung habe ( d. h. Ich werde die Reifen eher altersbedingt ablegen müssen und nicht wegen unterschrittener Mindestprofiltiefe), muss ich mir schon die neuesten Reifen holen.
Aber welche Reifengröße hast Du benutzt? Schmal oder breit?

@JEOH: Ich denke Loeti meinte, dass der BFG dem Winterreifen auf Eis nicht "das Wasser reichen" ( wie auch... :ironie: )kann. Also schlechter ist.

Gruß

OMty

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Sonntag 28. Oktober 2018, 18:31

Nabend,

ich habe mich darauf bezogen das fein lammelierte Winterreifen auf Eisflächen bessere Traktion liefern als andere Reifen. Wirklich von Grip zu sprechen halte ich aber auch da für übertrieben.

@Rainer M: Reifen verschiedener Herteller auf einem Zuschaltallrad zu fahren bedeutet den Allrad ausschließlich auf losem Untergrund zu fahren und bei jedem anderen Untergrund auf Allrad zu verzichten oder massive Schäden zu riskieren. Von Conti hatte ich den SUV-Contact, einen schlechteren Reifen hatte ich davor nur von Uniroyal.
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: Süddeutsche Toskana
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von JEOH » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:51

:wink: Bei richtig fett Glatteis gibt es nur eines, was hilft:
Wollstrümpfe über die Stieifel und das Auto stehen lassen...
:lol2:
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Montag 29. Oktober 2018, 00:24

Naja, wenn ich unterwegs auf Eisflächen treffelasse ich mein Auto nicht stehen sondern denke daran das es bessere Reifen für diesen Zweck als meine ATs gibt reduziere ich die Geschwindigkeit und vergrößere den Sicherheitsabstand.
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5524
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Rainer.M » Montag 29. Oktober 2018, 22:35

Den suv-contact hatte ich auch mal, gebraucht von einem bekannten aus dem Forum gekauft. Auf dem Heimweg von der werkstatt über die Stadtautobahn ging mir die Karre im Regen auch fast quer und am nächsten Tag sind die direkt wieder runter gekommen. Ich hatte es seinerzeit auf das Alter geschoben, denn das Profil war eigentlich noch gut. Die alten lagen zum Glück noch in der Werkstatt. Also ja, ich empfehle nicht pauschal und bin auch kein besonderer Fan der Marke. Aber der wintercontact oder neu CC Winter ist ein brauchbarer Straßenreifen, mit dem man auch mal einen Feldweg fahren kann. Und wenn der Anteil neben der Straße zunimmt und die Untergründe so wie hier sind (Nadelwälder, Wiese, Sand, kies...), dann bringen einen die CC at ganz anständig übers Jahr.
:meinung:

Was den Allrad betrifft, ein zuschaltallrad bleibt auf der Straße immer aus, egal wie die Achsen bestückt sind. Es ist doch auch egal, unter welchem Aspekt man das betrachtet. Beim Bremsen: mit der gesperrten Mitte eines zuschaltallradlers kann weder ein Abs sinnvoll eingreifen noch funktioniert die mechanische Bremskraftverteilung und bei vorhandenem grip bekommst du die Karre im Allrad um kein Hindernis herum gelenkt. Und beim Beschleunigen: gerade auf sehr glatten Untergrund, wo du froh sein kannst, das du überhaupt noch Kraft auf die Straße bekommst, kriegst du mit dem Allrad richtig heftige lastwechsel. Wenn das gerade noch schlupfende Hinterrad plötzlich doch mehr Kraftschluss hinbekommt, als eins der noch nicht schlupfenden Vorderräder, dann hast du einen sprunghaften Wechsel der kompletten antriebskraft von vorn nach hinten. Und außerdem, normalerweise hast du zum bremsen doppelt so viele Kontaktflächen zur Straße wie zum Beschleunigen. Es sei denn, du fährst im Allrad. Dann hast du keine Reserven mehr. Wenn du mit gesperrten Allrad rutschst, ist es vorbei. Also im Winter je nach Untergrund temporär mal den Allrad nutzen und dann beizeiten wieder aus. Und das geht auch problemlos mit Mischbestückung. Die macht das nur in der Theorie etwas schlimmer. Tatsächlich hat das doch kaum Einfluss. Ein wenig Lenkeinschlag, Federweg oder allein die unterschiedlichen Kräfte, die beim bremsen, Beschleunigen oder einfach nur als Achslast wirken, und selbst gleiche Reifen aus der gleichen Charge helfen dir auf der Straße nicht. Den größten Vorteil von rundum gleiche Reifen hast du, falls du gelegentlich vorn und hinten tauschst und wenn du das Reserverad in deiner Planung berücksichtigst.

Ansonsten wegen der breite: ich habe mein Auto mit 235/70r16 gekauft. Dann habe von einem Spender 255/65r16 übernommen. Bei meinem Schrauberkumpel stand die Reifenmaschine in der Werkstatt bis er die Werkstatt aufgelöst hat. Gelegtlich ist da auch mal ein Spender durch oder es wurde auch Mal was ersteigert. Beim Reifenhändler geht das natürlich nicht. Deshalb habe ich ein paar Reifen durch, ohne den Anspruch, die Referenz bei dem Thema zu sein. Nach letzten TÜV und weil das Auto doch noch eine Weile bei mir bleiben sollte, habe ich dann doch Mal in den sauren Apfel gebissen und rundum 255/70r15 CC at bestückt. Das reserverad ist ein 255/65r16 geblieben. Der CC at ist mir in positiver Erinnerung geblieben und war auf meiner Liste, neben den üblichen und bereits genannten Reifen und wurde es nach dem durchrechnen mit dem Reifenhändler. Bei allen anderen Reifen hätte ich entweder die Größe und damit das Reserverad mit umstellen müssen und vorallem deutlich mehr ausgeben müssen oder ich hätte deutliche Abstriche an der Nutzung abseits der Straße in Kauf nehmen müssen. Aus welchem Grund auch immer sind viele 15zoll-markenreifen so viel günstiger als vergleichbare 16zoll, das du für die Differenz bereits einen gebrauchten Satz Felgen bekommst.

235 und 255 merkst du keinen Unterschied. Mit ner 60er spurverbreiterung tanzt die karre ein klein wenig stärker in den lkw-spurrillen. Mit den 15zoll-felgen habe ich eine et, die etwa den 16ern mit 30er Platten drunter entspricht. Da hat sich also nix getan. Bei miesen Reifen hinten hast du ständig das Gefühl, das die karre schwimmt. Das ist aber eigentlich gut beherrschbar und es macht viel aus, den Bremskraftregler vernünftig einzustellen. Miese Reifen vorn finde ich viel schlimmer. Wenn du dann nämlich doch Mal soweit bist, das es der Allrad richten muss und die Vorderräder greifen nicht, dann wird es meist richtig doof. Und auch die Lenkung ist eine nicht zu unterschätzende Funktion, gerade auch wenn es aus dem Dreck zurück auf die Straße geht oder wenn sich im Allradmodus sowieso jedes Rad gegen die Kurvenfahrt sperrt. Dann sollte erzwungener Schlupf möglichst auf der Hinterachse stattfinden. Verstärkte Flanken und ein überstand über das Felgenhorn sind dagegen sehr praktisch. Potentiell kannst du solche Reifen mit wenig Luft fahren und du schützt auch die Felge etwas mehr. Aber da gibt es sicher auch deutlich unterschiedliche Meinungen...

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Dienstag 30. Oktober 2018, 17:14

Hallo, Rainer M.

"Potentiell kannst du solche Reifen mit wenig Luft fahren und du schützt auch die Felge etwas mehr. Aber da gibt es sicher auch deutlich unterschiedliche Meinungen..."
Das war ja auch so ein Gedanke von mir... Ob ein eher schmaler Reifen mit großem Reifenquerschnitt nach dem Ablassen von Luft - im erforderlichen Gelände - nicht die bessere, weil größere Aufstandsfläche hat. Verstärkte Reifenflanken vorrausgesetzt. Spurverbreiterungen lehne ich ab. Die tragen sehr zum Verschleiß der Radlager bei.

Gruß

OMty

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5524
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 30. Oktober 2018, 18:15

Wie gesagt, ich würde da auch ein wenig aufs Portemonnaie schauen. Ein Reifen ohne Schneeflocke mit ner DOT aus dem letzten Jahr ist erst im Winter 2024/25 kein Winterreifen mehr. Bis dahin ist der aber auch mind. 7 Jahre alt. Und wenn du einen nimmst, der länger als 2 Jahre beim Händler liegt, dann wird es nochmal deutlich günstiger.

Bei mir hätte ich für eine 16zoll-decke mit ca. 130..160€ rechnen müssen und bei den meisten Marken zusätzlich die Reifengröße ändern müssen. Als reserverad hatte ich ein CC at in 255/65r16 hinten dran, was wohl so um die 5 Jahre alt war. Das heißt, mit einem deutlich anderen Profil und vorallem in einer anderen Reifengröße (235/70 oder 245/70) hätte ich wohl 5 Reifen geholt, um das Reserverad echt weiter nutzen zu können. Das wären also mind. 650€ gewesen. Selbst mit china-pellen wäre ich kaum unter 500€ gekommen. 4x 15zoll fronterafelgen haben mich um die 150€ gekostet. Und 4 Reifen CC at in 255/70r15 mit einer 2,5 Jahre alten DOT haben mich mit Montage knapp 400€ gekostet. Bis 2024 sind die Reifen dann auch gut 10 Jahre alt. Nach meiner Erfahrung mit den CC SUV (wie gesagt, Profil war noch super und für mich lag es am Alter) wäre das auch OK gewesen. Und absehbar wäre in die Zeit dann sicher noch der eine oder andere EM beim TÜV gekommen der die weitere Nutzung des Autos auf der Straße beendet hätte.

Mit den 15er-Felgen ist aus einer et25 eine et0 geworden ist. Deshalb hätte ich nur einen der beiden spurplattensätze verkauft und eine Platte fürs Reserverad behalten. Außerdem hätte ich die 16er-felgen auch nochmal putzen und weiterverkaufen können. Das hätte zusammen sicher nochmal um die 200€ gebracht. Oder ich hätte die Felgen langfristig nur für den Winter ab 2024 mit irgendwas bestückt... In der Zwischenzeit darf sich aber der neue Besitzer meines autos die Gedanken machen.

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Dienstag 30. Oktober 2018, 19:24

Das sind gute Argumente.
Mein Reserverad ist noch das originale von 1998.
Die, die jetzt montiert sind, sind vom Profil her auch noch gut. Aber eben schon alt.
Also benötige ich 5 Stück.
Ich werde mal im kommenden Frühjahr ( vorher werde ich den Monterey nicht anmelden) die örtlichen Reifenhändler mal nach Angeboten abklappern.
Mal schauen, was da so geht...

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 892
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Loeti » Mittwoch 31. Oktober 2018, 11:41

Mahlzeit,

ich fahre seid nunmehr 27 Jahren zuschalt Allradler und fahre sie auf der Straße auch immer mal wieder mit Allrad.
Voraussetzung ist natürlich ein gewisser Schlupf und nicht zu enge Kurven. Also naße Straße reicht und zum rangieren vorab wieder raus damit.
Sicherlich erfordert das eine andere Fahrweise und wer das nicht hinbekommt sollte es bleiben lassen und besserr ohne Allrad fahren. Aber ich kann nur sagen das ich bisher kein Auto mit defekten am Antriebsstrang hatte und auch keine auffälligen Verspannungen darin.

Heute habe wir 2 permanente Allradler und 3 Zuschalter (davon noch ein Daily-Driver).

Was die Preise angeht muß ich sagen knutsche ich demnächst meinen Reifendealer.... 4 Grabber AT² und 4 BFG-AT-KO2 vor 4 Jahren zusammen für 1000,- inkl. Montage, Wuchten und Altentsorgung.
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9206
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 31. Oktober 2018, 13:56

Hy,

die BFG-AT-KO2 sind gar nicht mehr so teuer.
Habe meine jetzt für 120,-€ das Stück gestern bestellt. Anscheinend gibt es meine Favorisierten Insa Turbo Ranger bald nicht mehr.
Aberr die BFG sind eh besser.

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Mittwoch 31. Oktober 2018, 14:18

Hi, Richy.

Das hört sich gut an.
Welche Größe hast Du bestellt?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5524
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 1. November 2018, 00:35

Ritchy hat in seinem bastelthread Mal geschrieben, das sein Auto 15er-felgen hat. Vom Preis her, würde 235/75R15 zu den 120€ passen. Paar Euros fürs aufziehen und wuchten kommen da sicher noch dazu. Und entsorgt werden müssen die alten Pellen auch, wenn du die nicht an Landylothar abgeben kannst...

In 245/70R16 kostet der BFG KO2 aktuell etwa 140€. Der CC AT in der Größe liegt aktuell auch so. Es sind aber bei den Contis aktuell eine Menge Reifen mit einer DOT15 zu haben. Wenn du die Ablegereife auch so bei 8 bis 10 Jahren siehst, dann würde sowas ganz gut zu der Oktober 2024-Regelung passen.

Ich habe letzten Januar gekauft. Da waren vorallem die 255/70R15 sehr günstig zu haben und die eigentlich nötigen 255/65R16 gab es von vielen Marken gar nicht/nicht mehr.

Ansonsten klar, Schneeflocke und aktuelle Produktion, ein paar Abstriche an der Geländegängigkeit und das was du jetzt mehr ausgibst, rechnet sich nach hinten raus, wenn nichts dazwischen kommt. Und vorallem, wenn die der Händler nicht 2 Jahre alte Decken ganz regulär als neu verkauft. Bei mir war es ein 21 Jahre alter 2,2er A mit fast 230 tkm auf der Uhr, bei dem kurz zuvor eine anständige Summe in die Bremsanlage gegangen ist. Da wollte ich nicht mehr mit einer Ersparnis in 6..7 Jahren kalkulieren. Aber das kann jeder halten wie er möchte.

Die eigentliche Frage war, breite oder schmale Reifen. Und da merkst du mit den 1..2cm keinen großen Unterschied. Tendenziell hast du auf weichen Untergründen mit breiteren Reifen Vorteile und die Luft kannst du bei breiten Reifen genauso rauslassen. Aber tatsächlich macht das Profil und das Alter der Reifen viel mehr aus. Auf der Straße bringen weniger grobe und vorallem schmalere Reifen eine moderate, aber wahrnehmbare Spritersparnis. Wenn es bei den schmaleren Reifen aber primär um den niedrigeren Einkaufspreis geht, dann ist mit etwas älteren und mit 15 Zoll statt 16 Zoll mehr zu holen. Und falls Gelände eher befestigte Wege sind, nur eben ohne Asphaltdecke, dann tun es die preiswerteren und deutlich weniger aggressiven Reifen sicher auch. Auf der Straße sind die gegenüber den Geländereifen eigentlich immer überlegen, ganz besonders, wenn es nass und glatt wird. Und was man auch nicht vergessen darf, die ganze Winterreifen-Regelung ist doch sowieso nicht so richtig verbindlich sondern ans Wetter gebunden. Ohne Schnee gibt keine Winterreifenpflicht. Und mit Schnee ist die polizei mit so viel anderen Sachen beschäftigt, das die keine Zeit haben, Reifen zu kontrollieren. Aber das wird regional sich auch unterschiedlich sein...

OMty
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von OMty » Donnerstag 1. November 2018, 10:52

Hallo, Rainer.M

Danke für Deine Einschätzung zu "schmal" oder "breit".
Grundsätzlich mag ich ja hohe Reifenquerschnitte.
Aber ich müsste mir bei den günstigen 15" Reifen auch noch einen Satz Felgen kaufen mit dem "Drumherum" der Eintragung in die Fahrzeugpapiere.
Eingetragen sind jetzt 16X6JJ ET 30mm für 215/80 R16 oder - die derzeit montierten 16X7JJ ET 38 mm mit 245/70 R16.

Bei den Geländeeigenschaften des Reifens will ich weniger Kompromisse eingehen ( ich denke das meine anfängliche Doofheit so ein bisschen ausgeglichen wird) als bei den Onroad- Eigenschaften, da ich an der Stelle durch meinen Erfahrungsschatz einiges abfangen und - im Vorfeld - schon vermeiden kann.

Bei der Winterreifen - Problematik geb ich Dir uneingeschränkt recht.
Die Rennleitung hat Besseres zu tun.
Aber im Falle des Falles schaut eben doch der Gutachter der gegnerischen Versicherung oder - im Kaskofall - auch der, der eigenen Versicherung genauer hin.

Gibt es eigentlich schon einen Treat zum Thema: Dachzelt oder Zeltanhänger im Gelände? Meine Suche hat nichts ergeben.
Will mir aber auch nicht gleich den Unmut der Gemeinde antun, weil ich zu
blöd zum Suchen bin.

Gruß

OMty

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5504
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: Süddeutsche Toskana
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Breite Reifen vs. schmale Reifen

Beitrag von JEOH » Freitag 2. November 2018, 17:16

Und mit Schnee ist die polizei mit so viel anderen Sachen beschäftigt, das die keine Zeit haben, Reifen zu kontrollieren
Naja, um die Kontrollen geht es ja nicht unbedingt. Und wenn ich so arrogant bin, das. i c h. ja der beste Fahrer der Welt bin :ironie: und eben vorsichtig fahre, so hilft das nix, wenn mir ein anderer in die Karre fährt und dann bin ich der Dumme, weil die Reifen ja verkehrt sind und die gegnerische Versicherung nix bezahlt... :anim:

Oder die eigene Haftpflicht nimmt mich in Regreß wegen grober Fahrlässigkeit oder unterstellt sogar Vorsatz.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste