Seite 1 von 1

Alpen September 2018

Verfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 21:25
von hoersturz
Hallihallo,
Auch wenn ich seit geraumer Zeit keinen Frontera mehr fahre, so habe ich es mir nicht nehmen lassen dieses Jahr wieder eine Tour durch die Alpen zu fahren.

Toll wars, echt. :D

Wie jedes Jahr wird es auch einen Film dazu geben. Der ist aber noch in Arbeit, dauert noch ein Weilchen.
Wenn gewünscht kann ich den auch hier einstellen.
Ist halt kein Opel mehr zu sehen...


Hier vorab ein paar Eindrücke:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße
Klaus

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 22:40
von JEOH
Moinsen Klaus,

da kriegt man Lust auf Mehr! War bestimmt eine schöne Reise - die Alpen habe ich auch noch auf dem Zettel...!

Viel Spaß bei der Nachbereitung! Auf das Ergebnis freue ich mich schon.

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 01:46
von Toto
Hallo Klaus

Natürlich ist das gerne gewünscht.

Freue mich total auf dein Filmveitrag.

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 14:27
von Asconajuenger
Hy,

Immer her mit dem Film!
Das Fernweh muss geschürt werden!

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Sonntag 21. Oktober 2018, 19:36
von hoersturz
Hallihallo,

nach unzähligen Stunden am PC und manchem Ärger mit dem doofen Schnittprogramm ist der Film nun endlich fertig. :smoke:

Wer möchte kann sich hier:
https://youtu.be/NMRQSTth9K0
den Film ansehen.


Grüße
Klaus

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Sonntag 21. Oktober 2018, 23:25
von JEOH
Hallo Klaus,

ist wieder ein toller Film geworden! Danke für das Teil-haben-lassen an Deinem Tour-Andenken. Ziehe den Hut voller respekt , die Geduld mit den Kameras, dem Vorbereiten der Einstellungen und die ganze Nachbereitung mit Schneiden, Musikauswahl und Vertonung hätte ich, glaube ich, nicht.

Und Klasse, das der "Ferdinand" sich so gut geschlagen hat.

In jedem Fall will ich da aber auch mal hin, in die Alpen...

Grüsse/Streicheleinheiten an Dieter!

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Montag 22. Oktober 2018, 18:14
von hoersturz
Danke Jan für dein Lob :D

Ja, eine Alpentour bei schönem Wetter ist schon ne feine Sache.
Solltest du mal machen.


Grüße
Klaus

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Sonntag 28. Oktober 2018, 19:19
von Asconajuenger
Echt toller Film!
Tolle Bilder aus den Bergen!

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Montag 5. November 2018, 20:45
von wolfi4321
Ein Traum!!!
Einfach Klasse!!!
Hoffentlich folgen noch weitere Berichte

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Dienstag 6. November 2018, 09:34
von hoersturz
Dankeschön Wolfi :D

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Sonntag 11. November 2018, 15:35
von 1SUZU
Schöne Bilder :)
Die Alpen sind schon was besonders... Vor allem finde ich die Menschen auch sehr freundlich.

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Dienstag 13. November 2018, 15:39
von hoersturz
Danke 1SUZU :D
Ja, auf mich üben die Alpen einen besonderen Reiz aus.

Grüße
Klaus

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 08:21
von OMty
Hallo, Klaus.

Auch wenn dies hier schon ein bisschen älter ist...
Ich habe bei YouTube Deine Videos mit Dieter ( Klasse Hund... :D ) mit dem Frontera gesehen.
Tolle Arbeit.... respekt ... die Ecken, die Du da befährst und die in den Videos verwendete Hintergrund-Mucke wecken mal so richtig mein Fernweh....
Kanal ist abonniert... :freak:

3 Fragen:
Die Videos sind ja aktuell. Befährst Du diese Wege legal? Ich denke ja. Will mich nur vergewissern.
Welche Literatur hast Du Dir besorgt um diese Strecken überhaupt zu finden?
Meinst Du, dass ich das mit 'nem kurzen
Monterey und kleinem ca. 3.5m langen geländegängigen Anhänger nachfahren könnte?

Danke Dir schonmal im Voraus.

Gruß

OMty

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Freitag 28. Dezember 2018, 09:08
von hoersturz
Hallo OMty,

Danke für dein Lob und Abo :D
Ja, mein Dieter ist Klasse.
Er wird allerdings nicht jünger. :cry:
Ich hoffe ich kann noch ein paar Jahre mit Ihm verreisen...

Ja, zum Zeitpunkt meiner Befahrung war die Benützung der Wege legal. Oder ich habe zuständige Leute befragt, ob ich mal fahren darf.
Die Strecken unterliegen aber teilweise einem zeitlich befristetem Fahrverbot das sich durchaus auch mal kurzfristig ändern kann. Dies bitte auch unbedingt einhalten.
Auch werden immer wieder mal Strecken gesperrt, vor allem wenn das "Verkehrsaufgebot" immer höher wird und manche Offroader meinen sie müssen in Rally-Manier auf und neben den Wegen rauf und runterheizen wie die Berserker...
Und immer freundlich und mit gebotener Rücksicht auf Wanderer und Radfahrer reagieren.
Ich bin dann sehr langsam, oder bleibe ein paar Minuten stehen das sie nicht meine Staubfahne vom Auto "fressen" müssen.

Standart Literatur... Allem voran der "Denzel-Großer Alpenstraßenführer". Oder mal auf alpenrouten.de gucken.
Gibt so viele mehr, sprengt jetzt aber hier den Rahmen. Meine Tourvorbereitung für 2019 läuft jetzt schon wieder an, das dauert bei mir immer ein paar Monate... :smoke:

Mit nem kurzen Monty ist das alles kein Problem.
Der Anhänger könnte dir bei manchen Strecken in der ein oder anderen Spitzkehre Probleme machen.
Es kann vorkommen das man in der Spitzkehre nochmal zurücksetzen muss um durchzukommen. Kommt aber selten vor.
Im Denzel ist die Wegbeschreibung ausführlich genug und es wird darauf hingewiesen.
Ich würde es mir Zutrauen, zumal ich schon viele Wege dort kenne und bei den kniffligsten Bereichen den Anhänger weiter unten, wo viel Platz ist, stehen lassen würde um ihn auf dem Rückweg wieder mitzunehmen.
Du machst allerdings keinem eine Freude wenn du enge einspurige Serpentinenwege mit dem Anhänger über Kilometer wieder rückwärts runterrangierst... :oops:

Grüße
Klaus

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Freitag 28. Dezember 2018, 11:57
von OMty
Hallo, Klaus.

Gern. :D

Vielen Dank für Deine wertvollen Tipps. Gegenseitige Rücksichtnahme sollte selbstverständlich sein, denn jeder hat seine Daseinsberechtigung. Egal, ob er nun per Pedes, als Pedalritter oder Allradfahrzeug-Liebhaber unterwegs ist. Und da wir Geländewagen-Fahrer schon genug Repressalien aushalten müssen, sollten wir das durch einen berserkermäßigen Auftritt nicht noch befördern. Aber wem sag ich das?

Wie sieht das mit der Zelterei aus? Auch hier gehe ich davon aus: ... wie es in den Wald reinruft, schallt's auch wieder raus... will sagen, wo kein Kläger, da kein Richter. Und wenn ich den Platz sauberer verlasse, als ich ihn vorfand hat keiner etwas dagegen.(?) Oder wie hast Du das gelöst?

Ich bin ja noch in der Findungsphase. Könnte mir auch vorstellen, dass ich - wie Du in den ersten Videos - mit einem Aufstellzelt anstatt eines Faltzelt-Anhängers unterwegs bin.
Sehr gute Aufstellzelte inkl. Isomatten und expeditionstauglichen Schlafsäcken kosten jedenfalls weniger als offroadtaugliche Anhänger.
Ich habe gestern Abend mal das Gewicht ermittelt, für all das Gerödel, dass ich für solchen Touren mitführen möchte....
Irgendwo muss ich noch 40Kg einsparen, sodass ich mit der, vom Hersteller freigegebenen, zulässigen Höchstmasse von 2600Kg hinkomme.
Ich denke, dass mir das schon gelingt, wenn ich die Rücksitzbank demontiere. Und dann bräuchte ich keinen Anhänger, was mir ja auch ganz lieb wäre.

Noch eine Frage. Du bist ja - offensichlich - mit den elektronischen Medien vertraut. Würdest Du mir Deinen Videosoundtrack auf einem Stick
oder einem ähnlich gutem Medium zur Verfügung stellen? Selbstverständlich gegen Erstattung Deiner dafür enstehenden Kosten.

Ich freue mich schon auf Deine nächste Reise und das Video dazu. Wenn alles gut geht, kann ich mich 2020 auch mal auf die Reise machen.
Bis dahin müssen Deine Videos als Fernwehstiller herhalten... :D

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr.

Gruß

OMty

P. S. Lange lebe Dieter... :freak: ... soll ich Dir von meiner besseren Hälfte ausrichten... :wink:

Re: Alpen September 2018

Verfasst: Freitag 28. Dezember 2018, 17:40
von hoersturz
OMty hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 11:57
Gegenseitige Rücksichtnahme sollte selbstverständlich sein, denn jeder hat seine Daseinsberechtigung.
Genau so ist es :freak:

OMty hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 11:57
...mit der Zelterei...Auch hier gehe ich davon aus: ... wie es in den Wald reinruft, schallt's auch wieder raus... will sagen, wo kein Kläger, da kein Richter. Und wenn ich den Platz sauberer verlasse, als ich ihn vorfand hat keiner etwas dagegen.(?) Oder wie hast Du das gelöst?
Genau so ist es :freak: Keine Einwände Herr Richter :lol:
Gesunder Menschenverstand, bewusst sein das man auch mal in einem Naturschutzgebiet unterwegs ist, niemanden stören...
Ich habe erst einmal ein Lagerfeuer gemacht, sieht man auch in einem meiner Filme. Ansonsten verkneife ich mir das. Ich will ungestört in der Bergwelt sein und errege so wenig Aufsehen wie möglich.

OMty hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 11:57
Ich bin ja noch in der Findungsphase. Könnte mir auch vorstellen, dass ich - wie Du in den ersten Videos - mit einem Aufstellzelt anstatt eines Faltzelt-Anhängers unterwegs bin.
Sehr gute Aufstellzelte inkl. Isomatten und expeditionstauglichen Schlafsäcken kosten jedenfalls weniger als offroadtaugliche Anhänger.
Ich habe gestern Abend mal das Gewicht ermittelt, für all das Gerödel, dass ich für solchen Touren mitführen möchte....
Irgendwo muss ich noch 40Kg einsparen, sodass ich mit der, vom Hersteller freigegebenen, zulässigen Höchstmasse von 2600Kg hinkomme.
Ich denke, dass mir das schon gelingt, wenn ich die Rücksitzbank demontiere. Und dann bräuchte ich keinen Anhänger, was mir ja auch ganz lieb wäre.
Uiii, so viel Gewicht hmm
Also, wo fange ich an?

Halte die Findungsphase kurz, fahre einfach los!

Aufstellzelt kein Problem.
Du hast noch keinen Offroadanhänger? Wenn du den erst kaufen musst, lass es. Meine Meinung.

Gute Aufstellzelte...expeditionstauglicher Schlafsack wahh
Ganz ehrlich, ich habe zwei Aufstellzelte, beide so die 40-50€ Klasse und ewig alt. Noch zu DMark Zeiten gekauft. Mit etwas Pflege ging das Jahrelang problemlos gut. Konnte erst einmal wegen extrem Sturm mit Regen das Zelt nicht aufstellen. Dann schlafe ich halt im Auto, ging auch irgendwie.
Schlafsack...ich habe nen billigen Discounterschlafsack. Der ist nicht so dolle, genügt aber wenn ich im Auto penne. Dann habe ich noch einen günstigen Daunenschlafsack. Sehr zu empfehlen!
Der ist zwar qualitativ unterste Schiene, hält aber ausreichend warm. Und witterungsgeschützt ist man im Zelt wie im Auto. Da brauchts nix teures, echt nicht.

Ich habe noch kein einziges Auto in irgendeiner Weise aus-/umgebaut für meine Touren. Campingkocher mit Geschirr, Kühlbox, ne Kunstoffklappbox für Fressalien. Ne zweite Klappbox für Klamotten. Den Rest (Bergschuhe-Wasserkanister-Werkzeug-Gasflasche-Zelt-Schlafsack-Hundedecke usw.) so irgendwie im Auto verstaut...Fußraum hinten etc.
Da kam ich beim Frontera niemals an die Zuladungsgrenze.
Ich habe keine Ahnung was du alles mitschleppen willst, aber es wird vermutlich zu viel sein. :funny: :wink:
Meine erste Tour dieser Art habe ich vor über dreißig Jahren mit einem Ford Taunus Kombi gemacht. Rücksitzbank umgeklappt-Schaumstoffpolster einer Gartenliege rein-zugedeckt mit vielen Decken. Kartuschenkocher-ein Kochtopf-Raviolidosen-löslicher Kaffee. Ein paar 1,5ltr Wasserflaschen-Unterhosen und T-sirts zum Wechseln-ein bissl Werkzeug. Geduscht in Hallen oder Freibäder. Fahr einfach los :D

OMty hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 11:57
Noch eine Frage. Du bist ja - offensichlich - mit den elektronischen Medien vertraut. Würdest Du mir Deinen Videosoundtrack auf einem Stick
oder einem ähnlich gutem Medium zur Verfügung stellen? Selbstverständlich gegen Erstattung Deiner dafür enstehenden Kosten.
Stick ist kein Problem. Weiteres machen wir per PN aus. Ich schreib dich mal an.

OMty hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 11:57
Ich freue mich schon auf Deine nächste Reise und das Video dazu. Wenn alles gut geht, kann ich mich 2020 auch mal auf die Reise machen.
Bis dahin müssen Deine Videos als Fernwehstiller herhalten... :D
Siehe oben!
Lade ein Zelt, einen Campingkocher, Schlafsack und ein paar Dosen Ravioli ein. Kauf dir den Denzel und fahre los. Der Rest gibt sich unterwegs, nämlich Abenteuer, Entspannung und Erlebnis vom feinsten.
Weniger ist mehr :D

OMty hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 11:57
Lange lebe Dieter... :freak: ... soll ich Dir von meiner besseren Hälfte ausrichten... :wink:
Dankeschön!
Ich hoffe doch das er mich noch viele Jahre begleitet.
Allerdings hatte er halt schon seine ersten Wehwehchen. Da sind dieses Jahr schnell mal einige tausend € für Behandlung drauf gegangen... :cry:


Euch auch einen guten Rutsch!

Grüße
Klaus