Hinterländer Bastel Stunden

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Freitag 14. September 2012, 20:26

Eigendlich dachte ich ja mit 40 hätte sich das mit dem an Autos schrauben bis auf reperaturen erledigt!

Falsch!!!
Nachdem mein Manta nach 34 Jahren dieses jahr neue Felgen bekommen hatte, und unser Omega verkauft ist und jetzt der Dicke vor der Tür steht, hat mich irgend wie die alte Schrauberleidenschaft wieder gepackt, den so bleibt unsern Dicke net, der muß höher, breiter aber net schneller!

Unter diesem Titel werde ich von unserem Familien Dicken, der Wieselxy von seinem blauen Riesen, und gemeinsam über den Roten mit den blauen Lichtern den wir in Pflege haben berichten!

Der Anfang macht erst mal unsern Feuerwehr Frontera, ein 92er Frontera in lang mit dem 2.4i Motor.

Bild

Unsern Dicke machte uns schon länger ein wenig sorgen, die MKL ging des öfteren an, und der Motor lief immer schlechter. Es war jetzt der Zeitpunkt erreicht wo wir dringend handeln mußten, ein auslesen des Fehlerspeichers sagte uns das wir ein Problem mit der Lambdasonde haben, also den Tobi wild gemacht (Der ist arbeitet beim FOH um die Ecke), ne Sonde bestellt, alte ausgebaut, und siehe da die hat das Gröbste hinter sich!

Bild

Neue eingebaut, und der Motor läuft immer noch wie ein Sack Nüsse, es hört sich an als ob er nur auf drei Pötten läuft, und im erhöhten Standgas ist ein leichtes Pfeiffen zu hören, und ab und zu folgt eine Fehlzündung ins Ansaugsystem, also Ärmel hoch und weitere Fehler suchen!

Der Tobi hatte neue Zündkerzen im Gepäck, wie ich das kannte WR7BC, nur meine Augen wurden groß als ich die alten Kerzen raus schraubte WR8DC, also langes Gewinde, wie bei Aluköpfen. Nur gut, das das gut gegangen ist, da hatte die Freie Werkstatt die den Dicken zur Pflege hatte sich einen ganz schönen Schnitzer geleistet, das hätte ins Auge, oder besser in den Kolben gehen können. Neue Kerzen rein, Kabel durchgemessen, alles O.K., nur der Motor lief immer noch nicht richtig, Zündung eingestellt, ein bisschen besser, im Stand geht er auf gefühlten drei Zylindern aus, bei 2000U/min läuft er halbwegs, und so ab 4000U/min scheint alles in Ordnung, sogar das pfeiffen ist weg hmm !

Nach einer gefühlten Ewigkeit, hatten wir endlich den Fehler, die Krümmer waren lose, da her auch das Pfeiffen bis zu einer gewissen Drehzahl, die Schrauben nachgezogen, und unseren Dicke läuft wieder wie am ersten Tag nach dem wir ihn vor ein paar jahren gebraucht gekauft hatten!

Hatten wir doch schon überlegt ihn auszumustern, jetzt aber ist der Entschluß gefasst, das wir ihn noch ein paar Jahre behalten wollen. :D

Bis zum nächsten mal
aldi_7

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Samstag 29. September 2012, 19:46

So, die Tage hatten wir mal wieder ein bisschen Zeit zu basteln, unsern viel zu braver Familien Dicke sieht ein wenig anders aus, und auch Wieselxys blauer Riese hat seine erstes "Tunning" erfahren!
Jörg wollte schon bei seinem ersten Frontera einen Lampenträger auf´s Dach haben, jetzt bei seinem dritten Dicken, haben wir es zusammen geschafft.

Bild

Bild

Einmal Rund, und einmal Eckig, wobei sich Jörg zwei davon als LED gegönnt hat!

Bild

Als nächstes hatte ich unserem Dicken mal einen Klauhacken (bei uns sagt irgendwie keiner Anhängerkupplung) gegönnt, den hatte ich für 45Euro erworben, wobei ich den E-Satz gleich in
die Tonne gekloppte, und mir einen Orginal gegönnt habe. Der, der dabei war, war mit Stromdieben, und auf das Gebastel stehe ich nicht! Der Orginal war steckerfertig, nur die Kabel für die Nebelschlußleuchte musste ich umlöten. Dabei habe ich gleich den Flugrost am Rahmen im Heckbereich entfernt und mit Rostumwandler und Wachs behandelt.

Größeren Rost zwischen den Rädern konnte ich schnell beseitigen und hat ebenfalls den Weg in die Tonne gefunden.

Bild

Die Trittbretter mußten einfach weg, es mag manchen gefallen, uns aber nicht.

Bild

So langsam sieht er so aus, wie wir uns, unsern Frontera vorstellen!
Als letzte Veränderung vor den kalten Tagen, haben wir uns heute noch ein paar Grabber At2 in 245/70 16 gegönnt (Damit wir in Mittelerde net so oft rausgezogen werden müßen)

Bild

Bis dann mal wieder,
gruß Steffen

Benutzeravatar
Blade III
Reserveradträger
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 18:08

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Blade III » Sonntag 30. September 2012, 10:06

Net schlecht hoffe komme bald auch mal dazu meine Bilder zu posten.

mfg Tobi

ps: das trittbretter leiden kenn ich sah auch bei mir so aus , habe ich nen kolegen gegeben nun sind se aus edelstahl, und jo nen original stecksatz hätte mit eventuel viel zeit erspart da ich aber eh anschlüsse für sound und rückfahrkammera legen mußte gings eigendlich, zum glück is mein bruder kabelaffe. :D

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 30. September 2012, 12:22

Schaut vor allem höher aus ohne die Trittbretter! :wink:

Schauen gut aus eure Lampenträger!

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Sonntag 4. November 2012, 14:29

So,
nach dem einges Wasser die Perf runtergeflossen ist, und ich mir mal wieder etwas Zeit zum schrauben genommen habe, gibt es hier auch eine Fortzetzung, oder in neu Deutsch ein Update!

Die erste kleinere Sache haben wir am Donnerstag erledigt, unseren "Blaulicht Frontera" hatte böse ledierte Rücklichter, und da ich die Tage übers Forum "neue" bekommen hatte, mußten die ja auch mal getauscht werden:

Bild

Das tauschen der Lichter war nur ne Kleinigkeit, am Samstag sollte es ein wenig aufwendiger werden.
Nach dem ich Steffen P. ein wenig arbeit vorbei gebracht hatte, stellten wir unsere beiden Frontis neben einander. Und ich hätte heulen können, das sah aus als hätte man einen Ferrari neben einen Unimog gestellt :wah: !

http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic.php?t=14777

Das konnte nicht so bleiben, und war irgendwie ja auch geplannt, nach dem ich mich von dem Schock erholt hatte, musste ich Rabenvater unserm Jüngsten sein neuen Bauklötze wieder abnehem, denn die waren ja für einen guten Zweck bestimmt!

Bild
Sorry Kleiner!

Also Samstag den Dicken unter den Carport geparkt und das Projekt"Gehobene Mittelklasse" gestartet!

Die Stoßstangen oder besser gesagt Schürzen gingen erstaunlich gut ab, nur zwei M6er Schrauben waren der Meinung den Weg des geringsten Wiederstandes zu gehen. Bei der Aktion haben wir auch gleich die Schmutzfänger entfernt, damit man die Reifen besser sieht(Die waren ja schlieslich Teuer :D )!

Bild

Bild

Mit der linken Seite habe ich begonnen, von vorne nach hinten die Schrauben zwischen Rückrat und Häuschen zu lösen! Vorne war mit zwei Hammerschlägen der erforderlich Platz zum raus ziehn der Schraube schnell gewonnen, die hintere habe ich von unten gegengehalten und dann nach oben durchgeschoben. Das ein schieben der "Bauklötze" war nach dem Anheben des Häuschens kein Problem, bis auf die hintere Schraube waren alle anderen im Handumdrehen an ihrem Platz, nur für die Sch... hintere fehlte mir irgendwie das gynäkologische Geschick, oder besser gesagt mit diesen Händen geht das nicht! Also mußte die Schraube meine bessere Hälfte einführen, war dann natürlich auch ganz einfach!

Mittag!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Frisch gestärkt ging es an den zweiten Teil, den so schäb konnte er net bleiben:

Bild

Die rechte Seite sollte dann noch schneller gehen, bis auf die Sch... hintere Schraube, wer denkt sich sowas aus??? Also hintere rechte Verkleidung lösen, da sitzt ja zum Glück kein Wechsler und kein Telefon drin!!!

Bild

Also muß da wieder die Chefin ran (die fährt das Auto ja auch die meiste Zeit), und siehe da war wieder ganz einfach :cry: !

Denn Kühlergrill noch ausgebaut, die Olympus Freunde mögen mir verzeihen, aber der war zu Silbern, und das Auto mal auf die Gasse gestellt um das Werk zubetrachten.

Geeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiillllllllllllllllllllllllll
:freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak:

Bild

Das Anpassen der Stoßstangen war Dank der vielen Bilder hier im Forum nur eine Formsache, hinten wählte ich das System "Pucky", und vorne machte die Bohrmaschine die ganze Arbeit! Dank genauem arbeiten passten die Stoßstangen fast besser wie vorher!
Das einzige was jetzt noch fehlt ist der Gummibullenfänger, da hat der Rost die Halter so zerfressen, das ich die beide erneuern muß. Unglaublich für ein Auto was Bj.2003 ist!

Fazit des Bastelsamstags im Hinterland, gute Vorbereitung, WD40 und die nötigen Gewindeschneider und das Ganze ist fast ein Kinderspiel, das Ergebniss kann sich sehen lassen, auch wenn das mehr Schein als Sein ist! Das Häuschen sitzt jetzt höher, die nächste invasive Maßnahme wird dann wahrscheinlich vorm Frühjahr noch ein Trailmaster Fahrwerk sein!

Somit hat unsern Familien Dicke einen neuen Namen:

Bild

So, jetzt glühen meine Finger, hier noch die obligatorischen Vorher-Nacher Bilder!

Bild

Bild

Gruß Steffen

Benutzeravatar
Steffen P
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1484
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 12:19

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Steffen P » Sonntag 4. November 2012, 17:25

Gut gemacht, er wächst langsam..........

im Sommer ist er auf der richtigen Höhe!!!

:freak:
Gruß Steffen



Rettet den Wald, esst mehr Spechte!

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6756
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 4. November 2012, 19:21

Moin Steffen und Steffen

habt ihr schön gemacht sieht gut aus :freak: :frech:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

SHOWDOWN
Chefmechaniker
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 20. September 2011, 22:05

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von SHOWDOWN » Sonntag 4. November 2012, 21:46

Einen schönen Guten abend zusammen

Also aldi_7 muss uns echt mal erzählen wo er diesen Geilen Nummernschildhalter her hat :freak:

ICH WILL AUCH!!!!!.........EBAY? finde da nix

Weiter so mit dem Fronte sieht super aus!!! :freak: :freak: :freak:


LG und einen Schönen Rest Sonntag

SHOWDOWN

Benutzeravatar
Robert
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1774
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 00:53

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Robert » Sonntag 4. November 2012, 22:32

Gut gemacht Steffen,

Ich werde mir das ganze life gut und ruhig ansehen im kurzen. Kommt noch mehr diese woche?


Gruss von Robert
Ich bin sehr schlecht in die sachen die ich mache. Aber noch immer der beste der es fur mich macht.

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Montag 5. November 2012, 17:13

Erst ma Danke für die positive Resonanz zu unserer "GEHOBENEN MITTELKLASSE" :D

@SHOWDOWN, der Nummerschildhalter ist ein Unikat und selbst gemacht!

Vieleicht lasse ich mich ja wenn ich die Tage mal Zeit habe dazu überreden noch welche zumachen.

Als nächstes bekommt der andere Steffen erst mal sein "FROST-SCHUTZ" Schild :freak: !

Gruß Steffen

Benutzeravatar
Steffen P
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1484
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 12:19

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Steffen P » Montag 5. November 2012, 18:53

Na, darauf freu ich mich ja schon wie Sau!!!!!!!!!

:freak: :freak: :freak: :freak:
Gruß Steffen



Rettet den Wald, esst mehr Spechte!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 6. November 2012, 12:09

"FROST-SCHUTZ" Schild???
Jetzt wollen wir aber mehr wissen!

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Dienstag 6. November 2012, 18:56

Das mit Schild ist ne ganz einfache Sache, ich bin jetzt über 40, und da wird man leicht vergesslich,
und da der Winter ja vor der Tür steht und ich nicht möchte das unsern Motor kaputt friert,
habe ich mir eine kleine Erinnerung gebastelt und so im Auto angebracht damit ich immer schön nach dem Frostschutz schaue :wink: !

Ich nehme an aus dem selben Grund möchte Steffen P. sich so eine Erinnerung ins Auto hängen!

Ähnlichkeiten mit irgend welchen Schildern die das befahren von verbotenen Wegen erlauben, sind sicher nur ein reiner Zufall und natürlich auch nicht beabsichtigt :smoke: !









Bild


Gruß Steffen

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5261
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997 und moderne Italo-Dreckskarre
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von JEOH » Dienstag 6. November 2012, 19:07

BildBildBild
netter Einfall!

Machst Du die auch als Yacht-Schutz?
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

SHOWDOWN
Chefmechaniker
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 20. September 2011, 22:05

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von SHOWDOWN » Dienstag 6. November 2012, 22:35

Das ist ja mal eine coole idee Fahr seid Jahren immer mit einem Schild ''Arzt im Dienst'' im Handschuhfach durch die Gegen und wenn man mal ''etwas mehr den vorhandenen Parkraum nutzt was mit ALLRAD sehr gut geht kann es sein das das Schild natürlich rein zufällig auf dem Amaturenbrett liegt.
Habe bis jetzt noch nie ein Knölchen bekommen :anim: :anim:

LG SHOWDOWN

PS: An so einer erinnerung an mein Frost Schutz wäre ich auch interessiert!!! :funny: :funny:

Benutzeravatar
blackbird
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1173
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 18:25
Fahrzeug: noch frontera a sport 2.0i bj 1995 und landrover defender 110 td5 bj 2000

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von blackbird » Dienstag 6. November 2012, 23:09

also :


ich würde mich bzgl. den nummernschildhaltern anschließen .

mfg


ps: wo lässt du denn die schilder mit dem saugnapf und dem schriftzug ( frostschutz ) herstellen ?

hätte da ne idee , für eines , welches ich brauchen könnte .
frontera a sport bj 1995 ( vor facelift ) ;
cb funk ( midland alan multi ) ; neigungswinkelanzeiger ; haubenlifter ; 3 cm spurplatte (vorne h+r , hinten eibach)
(eingetragen) ; 31/10,5 r 15 109 s grabber at² (eingetragen) ;

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 7. November 2012, 16:19

Bin auch vergesslich!

Was soll das Frostschutz schild kosten?

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Mittwoch 7. November 2012, 18:01

Also,
die Schilder und die Aufkleber mache ich selbst!

Wenn Ihr irgendwas haben möchtet, und das ganze sich in Grenzen hält, schreibt mir ne Mail, und dann können wir drüber reden!

Für Blödsinn bin ich immer zuhaben, nur beschrifte ich keine ganzen Autos mehr!

Gruß Steffen,

der auf das Trailmasterfahrwerk wartet, was seine Liebste bestellt hat :freak: :freak: :freak: !

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Donnerstag 8. November 2012, 21:44

Heute ist ein Päckchen gekommen! :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak:




Bild



:freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: :freak:


Gruß Steffen

Frontera123
Luftdruckprüfer
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 10. September 2011, 18:22

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Frontera123 » Donnerstag 8. November 2012, 22:32

Na, das sieht doch schon sehr vielversprechend aus!


Wird wohl auch einer der Wolkenkratzer Frontis hier im Forum :crazy:

Mach weiter so! :smoke:
It's a Jeep thing....you wouldn't understand ;)

Benutzeravatar
Henning
Überrollkäfigtester
Beiträge: 812
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 19:52

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Henning » Freitag 9. November 2012, 10:01

Viel Spaß damit!

Vorher und hinterher schön messen und bekanntgeben!

LG
Henning :wink:
Erlaubt ist, was Spaß macht!

SHOWDOWN
Chefmechaniker
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 20. September 2011, 22:05

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von SHOWDOWN » Freitag 9. November 2012, 21:21

Ja wohl jetzt gehts ab !!! :freak: :freak: :freak: :freak:

Ich will auch!!!....

Benutzeravatar
hoins55
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2208
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 12:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2,2/136PS
Wohnort: 55262 Heidesheim

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von hoins55 » Freitag 9. November 2012, 21:44

ich hab schon eins :anim: :anim: :anim:

Danach sieht der Fronti noch besser aus :meinung:

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Samstag 10. November 2012, 12:23

So, gesten war wieder Basteltag!

Und ich kann dem Hoins nur rechtgeben, mit is viel besser!

Aber nun zur "Gehobenen Mittelklasse",
erst möchte ich noch den kurz erwähnten Olympus Grill ansprechen, den wir in Schwarz umgefärbt haben, ich denke der sieht so besser aus.

Bild


Aber nun zu dem Karton der gekommen war, erst mal den Wagen vor die Tür gestellt, um die vorher Fotos zu machen, um ihn danach im Carport für die Schrauberei verschwinden zu lassen!

Bild

Bild

Bild

Nach dem das Fahrzeug aufgebockt war, wollte ich die seit Wochen mit WD 40 eingeweichten Schrauben der Stoßdämpfer hinten lösen, aber die Abflachung für den 6er Schlüssel ging gleich den Weg des geringtsen Wiederstandes und war der Meinung rund werden zu müssen. Auf fuddelein mit der Feststellzange hatte ich irgendwie keine Lust, und da die Stoßdämpfer mit 80tkm auf der Uhr sowieso nur noch als Alteisen dienen können, entschied ich mich für die Lösung mit Flex. Ein kurzer Funkenregen, und der Stoßdämpfer war oben ohne Schweiß auf der Stirn gelöst, unten die Mutter ging dann ohne große Probleme los! Federn raus, neue Federn kurz vorgespannt und rein damit, die neuen Dämpfer rein und den Wagenheber abgelassen, und ach Du Sch...., wie Geil ist das denn!

Da es jetzt kalt und dunkel war hatte ich es erst mal dabei belassen, morgen war ja auch noch ein Tag!

Am Freitag nach der Arbeit ging es dann an die vordern Dämpfer, links der Ausbau war kein Problem, das war die übliche 10Minuten Aktion, nur rechts kam dann wieder die Flex zum Einsatz, ich lasse mich doch net von so einem Japanisch-Englichen Dämpfer ärgern :frech: !

Nachdem die Räder wieder an ihrem Platz waren, habe ich die "Gehobene Mittelklasse" auf dem einzigen wirklich geraden Platz in der Strasse zusammen mit Sven (der kann jetzt mit seinem Calibra unter dem Frontera parken) gestellt, und die Drehstäbe vorne im viertel Takt hochgedreht bis beide Seiten 2,5cm höher waren!

Geil :freak: :freak: :freak: :freak: :freak: !!!!!!!

Auf zur Werkstatt, schnell über den Bremsenprüftand gefahren, und die Lichter eingestellt, den mit dem "Keilfahrwerk", war net weit mit leuchten! Alles gut, auf zur Probefahrt, es schlägt nix an, es klappert nix, als auf ins Gelände! Und danach dem Wieselxy das Meisterwerk zu präsentieren!

Bild


Fazit zum Schrauben und zum Fahrwerk, ich glaube mit der Verarbeitung, die die Tommys da ans Werk gelegt haben, wäre meine Manta keine 34Jahre alt geworden, hatten die 2003 keinen Bock mehr als die erfahren haben das Schicht im Schacht ist??

Nun zum Fahrwerk, klar merkt man den höheren Schwerpunkt, aber das Fahrverhalten gerade auf unebenen Strassen (nicht Gelände) hat sich dermassen verbessert, das ich sagen muß nicht nur aus optischer Sicht und Off Road Sicht hat sich das Fahrwerk gelohnt!

So nun noch ein paar Bilder von Nacher, bevor es nach Holland zur "Oveiijssel Explorer Tour" geht!

Bild
Der Rabenvater hat wieder zugeschlagen, erst nimmt er seinem Kleinen die Bauklötze weg, und dann versperrt er Ihm noch den Weg zu seinem Kindersitz!


Bild

Bild


Und heute morgen fuhr mir der Wieselxy zusammen mit Sven über den Weg, so das noch ein vergleichs Foto drinn war!

Bild

Gruß Steffen A. oder einfach nur Aldi

Benutzeravatar
Steffen P
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1484
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 12:19

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Steffen P » Samstag 10. November 2012, 13:34

Na wenn das nicht gut aussiet..............................

wieviel cm sin es jetzt hinten???

:freak:
Gruß Steffen



Rettet den Wald, esst mehr Spechte!

Benutzeravatar
hoins55
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2208
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 12:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2,2/136PS
Wohnort: 55262 Heidesheim

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von hoins55 » Samstag 10. November 2012, 14:10

Sehr schön gemacht! :freak: :freak: :freak:
Ich glaube so langsam geht hier im Forum der Trend zum zweit Fronti um :P
Vieleicht sollte ich mir auch noch so ein Spielzeug zulgen. hmm

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 13. November 2012, 17:06

Schön! :funny:
Wie sich´s für nen richtigen Geländewagen gehört!

respekt respekt respekt respekt

Wg dem Grill,eventuell passt ja auch der vom 2000er.
Kannst ja bei mir mal schauen,da is nix weiter im Grill!

Wolf 1

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von Wolf 1 » Dienstag 13. November 2012, 18:27

respekt ,so gehört ein Fronti.
Kleiner Tipp am Rande; Spurplatten nur auf der Hinterachse verbessern das Fahrverhalten enorm,wanken ist dann nicht mehr so schlimm beim Hochhaus Frontera.Vorne war ich mit den Spurplatten bei Serienbereifung nicht zufrieden,lenkt bischen komisch ein

Gruß Wolf :smoke:

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von aldi_7 » Sonntag 25. November 2012, 14:00

Ich war Euch ja noch ein paar höhen Angaben Schuldig, hier sind sie:

Bild

und

Bild


Gruß Aldi

SHOWDOWN
Chefmechaniker
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 20. September 2011, 22:05

AW: Hinterländer Bastel Stunden

Beitrag von SHOWDOWN » Sonntag 25. November 2012, 14:46

Wie krass ist das denn?

Ich will auch.... :anim: :anim: :anim:

LG weiter so

Was hast denn noch vor? Was machst als nächstes mit dem Fronte?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste