Mundls Bastelecke

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Freitag 22. Februar 2013, 07:30

Nachdem ich ja nicht neu bin im Forum und mit eurer Hilfe schon einiges instandgesetzt habe möchte ich euch auch an meinen Arbeiten teilhaben lassen bzw. für die Nachwelt einiges dokumentieren.

Ihr könnt gerne eure Meinungen dazu kund tun.....aber bitte sachlich bleiben


Ich beginne dann einmal mit dem nächsten Projekt an dem ich einmal so herumbastle und ich denke ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Fleißige Forumsleser wissen sicher worum es geht.....keine Angst das wird keine Konkurrenzveranstaltung, aber ich bereite mich eben vor auf eventuelle Fälle, vor allem möchte ich auch wissen ob ich das noch kann........somit keine Angst ich weiß was ich tue.....habe das damals sowohl theoretisch als auch praktisch an der (Ingenieur)-Schule gelernt, von der Zeichnung, bis zur Endbearbeitung alles gemacht.

Schauen wir einmal was daraus wird

LG
Peter alias Mundl

P.S. und für diejenigen die noch immer nicht wissen wo der Name Mundl herkommt
http://www.youtube.com/watch?v=zmM4whoTbGc
das ist eine Figur aus einer österreichischen Kultserie der 70er und mit Mundl wird in den restlichen Bundesländern jemand bezeichnet der aus Wien ist.....ich nehme es mit Humor und kann bei Bedarf für die Landbevölkerung den Mundl immitieren.....die (einfachen Gemüter) freuen sich dann immer :lol2:
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Toto
Administrator
Beiträge: 2293
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 20:17
Fahrzeug: Frontera A 2.2i 1996
Wohnort: 21680 Stade
Kontaktdaten:

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Toto » Freitag 22. Februar 2013, 07:57

Hallo, lade die Bilder doch mit www.picr.de
M.f.G.



Toto

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.


Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

(Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763-1825)

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Freitag 22. Februar 2013, 08:47

OK, danke für den Hinweis

ich versuche das einmal

Bild

Das Bild gehört natürlich in den Startbeitrag, leider hat es da etwas mit der Edit Funktion......

Aber es ist halt eine Bastelecke und da ist eben auch der Startbeitrag gebastelt.
Mit der Zeit werde ich das schon auf Anhieb hinbekommen

Das ist ja nur der beginn der Bastelei, die ich gestern begonnen habe, da fehlt noch einiges, vor allem die Rundungen und Rippen usw......aber eines nach dem anderen
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9657
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von karman911 » Samstag 23. Februar 2013, 00:08

hallo,

klasse idee, da reden sich die leute heiß ob cnc, guß oder pressen.......schnitzen ist die lösung :freak:

damit kannst du in serie gehen :funny:

lg
heiko

ps; innen nicht den isolieranstrich vergessen :ironie:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Frontmann

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Frontmann » Samstag 23. Februar 2013, 08:50

hoffentlich geht da der Holzwurm nicht rein.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9214
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 23. Februar 2013, 16:10

Wetten das is nur die Form! :wink:

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9657
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von karman911 » Sonntag 24. Februar 2013, 00:07

nääääää echt :o und ich dachte...... :crazy: :lol2:

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Güni
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2233
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:55

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Güni » Sonntag 24. Februar 2013, 00:51

Joaaa, Du machst eine positive Aussenform und denkst evtl. daran eine Kernform herzustellen in der Du einen Abguss erzeugen kannst.
In der Einzelteilfertigung durchaus üblich.
Machen wir heute noch ständig für die Formel 1 oder AMG-Teile in unserer Versuchsgiesserei.
Deshalb gibt es so wenig Motorenplatzer bei uns weil unsere Formenbauer sehr gut sind.
mfg
G&J.
-- Vernunft ? -> später mal.........
-- Rancho+35'' = Mit LANDY's auf AUGENHÖHE!


Murphy wußte das es den Frontera geben wird:
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Sonntag 24. Februar 2013, 17:28

Heiko, natürlich geht die Schnitzerei in Serie, die Holzart kann noch gewählt werden, Ahorn, Kirsche, Mahagoni. Gotische Verzierungen sind auf Wunsch auch möglich, ist nur eine Preisfrage :funny:

Werner, da geht sicher kein Holzwurm ran, da habe ich einen alten Trick auf Lager. Im Keller habe ich noch eine Dose silbernen Felgenspray. Den sprühe ich dann auf und jeder Holzwurm der vorbeikommt, denkt das ist Alu und hat Angst sich die Zähne auszubeißen...... :lol2:

Güni, ich denke dass ich ohne Kern auskommen werde, ein Kern würde zwar manches vereinfachen, aber ich möchte nicht noch mit Bindemitteln arbeiten.....feuchter Sand und sonst nix.......außerdem ist das einmal ein Prototyp, da muss ich erst einmal am Modell herumfeilen um Lunker zu verhindern...

.......aber abwarten wie sagt ihr immer "Versuch macht kluch"

LG
Peter
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7037
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Der Ralf » Sonntag 24. Februar 2013, 17:52

respekt :freak:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Sonntag 24. Februar 2013, 18:43

Natürlich soll da auch eine Öleinfüllschraube und ein Magnet sowie eine Entlüftung rein. Da kommen dann entsprechende Zulagen der Wandstärke dazu, deshalb muss ich ja auch darauf achten keine Lunker (z.b. durch das schwinden beim abkühlen) zu bekommen.

Ihr habt schon so viele Informationen zusammengetragen die ich da einfließen lasse.

Magnete, Verschlußstopfen muss ich natürlich zukaufen wobei die einzelnen Teile weniger kosten als die Versandspesen, aber sollte tatsächlich etwas daraus werden (wenn alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle) dann werden es erst einmal 10 Deckel werden.......dann sehen wir weiter ob da etwas zu modifizieren ist.

korossionsbeständiges Aluminium kann ich nicht garantieren, denn wenn ich tatsächlich selber gieße muss ich das nehmen was ich bekommen (Aluminiumgussschrott von alten Kfz-Teilen also Ölwannen, Getriebegehäuse usw.)......aber entsprechend Schutzlack drauf und dann hält die Sache schon

Aber bitte nicht hetzen, das wird alles seine Zeit brauchen, ich habe ja noch einen Hauptberuf, und will keinen Krieg daheim weil ich viel herumbastle..............das ist wie mit der Polybuchsen Sammelbestellung, das wird auf jeden Fall, da bekomme ich noch von einigen Infos was sie brauchen, dann geht es los
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Güni
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2233
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:55

Re: AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Güni » Sonntag 24. Februar 2013, 19:03

mundl hat geschrieben: Güni, ich denke dass ich ohne Kern auskommen werde, ein Kern würde zwar manches vereinfachen, aber ich möchte nicht noch mit Bindemitteln arbeiten.....feuchter Sand und sonst nix.......außerdem ist das einmal ein Prototyp, da muss ich erst einmal am Modell herumfeilen um Lunker zu verhindern...
.......aber abwarten wie sagt ihr immer "Versuch macht kluch"
LG
Peter
Etwas Harz und Härter mit Kernsand vermischt und eingestampft in eine Schale in der bereits die Positiv-Form liegt und 10sec. mit Amin begast und fertig wäre die Kernform.
Das Problem im Hausgebrauch besteht eigentlich nur beim erhitzen des Amins und dem Übergang in den gasförmigen Zustand. Da sollte alles Ex-geschützt sein und unter 5Kw wird das wohl kein Durchlauferhitzer schaffen. In der Theorie wär alles so einfach.
:lol2:
mfg
G&J.
-- Vernunft ? -> später mal.........
-- Rancho+35'' = Mit LANDY's auf AUGENHÖHE!


Murphy wußte das es den Frontera geben wird:
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Mittwoch 27. Februar 2013, 11:16

Der Deckel wird ja nicht aus Holz :lol: das ist ja nur das Modell zum einformen in den Formsand bzw. soll es werden.

Das mit dem spannen ist ja das Problem, denn dort wo man das Ding festhalten kann wird es ja bearbeitet (am Flansch) und dehalb ist da nix mit festschrauben. Somit bleibt mir nur die einzige Möglichkeit, die Fläche vom Deckel (paralell zum Flansch) gerade zu lassen um den Deckel dann dort aufzulegen bzw. mit Vakuum niederzusaugen und am Flasch zu unterstützen, damit der deckel wenn er durch die Walzenschleifmaschine fährt nicht wegkippt.

Natürlich habe ich da Schwindmaß, Formschrägen und sonstiges berücksichtigt, aber soweit ich mich erinnern kann ist die maximale Durchlasshöhe meiner Walzenschleifmaschine 75 mm. Das Modell habe ich aus 6 mm Sperrholz gebaut (das war noch in der Restekiste) und den Flansch aus 12mm MDF (war auch ein Rest).

Wenn der Deckel jetzt 68 mm hoch ist innen und ich 6mm Sperrholz verwendet habe dann sind das selbst schon 74 mm also sehr knapp zum duchlassen durch die Maschine, da ist noch kein Übermaß wegen schwinden und so berücksichtigt.

Jetzt ist das Modell insgesamt noch etwas zu hoch (83 mm) weil ich den 12 mm MDF Flasch einfach draufgeklebt habe als Basis um wo anfangen zu können.

Also werde ich erst einmal die Sache mit Epoxy verfestigen und dann den Flansch vorsichtig absägen. dann den Flansch ein wenig dünner machen und einmal schauen wie hoch die Sache dann insgesamt wird wenn ich genau auf die 68 (bzw. 69 für schwinden und nachbearbeiten) innen komme.

Die Frage ist halt noch, was sonst noch außer dem Treibradsatz aus dem Gehäuse heraus ragt. Schaut da noch ein Teil von diesem lagerbock heraus???

Eine weitere Möglichkeit fällt mir noch ein. Wenn der Deckel dann nicht tief genug sein sollte, dann besteht ja noch die Möglichkeit mit einer dicken Dichtung zu unterfüttern, denn da kommt der deckel ja wieder weiter weg vom Treibradsatz

Derzeit sieht das Deckelmodell von innen so aus

Bild

die Zusatzrippen die zu sehen sind, sind dazu da um deine dickere Wandstärke zu erreichen, für die Einfüllschraube, die Entlüftung und um einen Magneten anschrauben zu können
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9657
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von karman911 » Mittwoch 27. Februar 2013, 20:34

hallo,

hier wie gewünschte das maß vom diff......

Bild

hoffe man erkennt es..... :funny: falls nicht, es sind ca. 6 cm :wink:

lg
heiko
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Donnerstag 28. Februar 2013, 07:19

Hallo Heiko,

vielen Dank für die Information, jetzt weiß ich, dass ich da noch ein wenig Spielraum habe. Ich gehe aber trotzdem mit dem Deckel nicht direkt bis an den Treibradsatz, die Bearbeitung mit meiner Walzenschleifmaschine sollte somit möglich sein.

lg
Peter
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Freitag 1. März 2013, 08:18

So Freunde, es geht weiter....

.......nachdem der Deckel (bzw das von mir gebaute Modell) zu hoch war um durch meine Schleifmaschine zu passen, und auch die Endbearbeitung vom Gussteil in Eigenregie erfolgen soll, muss das Modell niedriger werden. Heiko hat mir mitgeteilt, dass der Treibradsatz ca 60 mm aus dem Achsgehäuse herausragt, somit wäre auch wenn der Deckel innen niedriger wird als die 68 mm vom originalen Blechdeckel noch ausreichend Platz.

Also vom Flasch rundherum (in mehreren Etappen) 4,5 mm abfräsen
Bild

Es ist vollbracht rundherum und schön eben abgefräst (eigentlich fräse ich MDF sehr ungern weil da die Fräser verdammt schnell stumpf werden, aber man muss halt Opfer bringen). Die Nachbearbeitung mit der Schleifmaschine sollte funktionieren, mit dem Modell hat es funktioniert

da wandert der Deckel (jetzt das Modell) in die Schleifmaschine rein (die Schraffur simuliert die unbearbeitete Oberfläche)
Bild


und kommt mit geschliffener Dichtfläche auf der anderen Seite raus (die Schraffur ist großteils weggeschliffen)
Bild

....kurz nachgemessen, ist das Modell innen fast genau 68 mm tief (so wie der Originaldeckel) ausser ich habe schief gemnessen. zu berücksichtigen ist aber, dass das material beim abkühlen 1-2% (abhängig von der Legierung) schwindet und bei der Nachbearbeitung auch wieder etwas abgeschliffen wird. Somit wird der Deckel nach dem Guss und der Bearbeitung ein wenig niedriger ausfallen als 68mm innen, aber schauen wir einmal

jetzt muss der Rest noch gespachtelt, geschliffen und mit Glasfaser und Epoxy verstärkt werden, dann wird noch alles mit Epoxy versiegelt, damit sich beim Einformen das Holz nicht verzieht, denn der Formsand ist ja feucht und es geht das Ding dann in eine Gießerei für den ersten Probeguss....

......aber das ist eine andere Geschichte und wird noch ca. 14 Tage dauern
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7037
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Der Ralf » Freitag 1. März 2013, 09:58

Moin Peter,

ich finde das total klasse was Du da machst :freak:

Ich staune immer wieder was hier für fähigkeiten vorhanden sind von den Usern im Forum.
Bin echtgespannt ob das mit deiner Form klappt und was dann nur der Guss kostet.
Ich hoffe doch sehr das du uns dann die Deckel zu einen fairen Preis anbieten kannst.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Frontmann » Freitag 1. März 2013, 10:39

Und ich hoffe, dass der Mundl fair entlohnt wird. Ist ja so ziemlich das Gleiche, nich'?

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Freitag 1. März 2013, 11:14

Ja, das mit der Entlohnung ist so eine Sache......prinzipiell unbezahlbar :lol2: aber das ist so wie mit den diversen Hinweisen von den Forumskollegen, denn die sind auch unbezahlbar (die brauchbaren Hinweise, aber jeder muss eben selber filtern was ihm weiterhilft)

Jetzt muss die ganze Sache erst einmal so funktionieren wie ich mir das vorstelle, und dann kann ich über Vermarktung und ähnliches nachdenken........wenn tatsächlich alles funktioniert, dann verkaufe ich das Zeug auch eventuell über die Bucht, aber für die (langjährigen) Forumskollegen soll es dann einen Sonderpreis geben (geht dann per PN)......für die "langjährigen" deshalb, weil mir die Kurzanmelder mit Hilfe, Hilfe...... die sich dann nicht mehr melden und zu unserem Erfahrungsschatz nicht einmal betragen woran es gelegen hat, langsam aber sicher auf die Nerven gehen...

meine Oma sagte auch "wer den Mund nicht aufmacht muss die Geldbörse auf machen", das war zwar anders gemeint, aber nix beitragen und dann nur kurz zum abstauben vorbeischauen, spielt es bei mir nicht......also aktiv am Forum teilnehmen oder zahlen

Jetzt muss aber dieser seltsame Kitt mit denen ich die Radien hergestellt habe trocknen und dann kann ich weiterarbeiten...........dieses Wochenende ist aber das Mittellager von der Kardanwelle dran und die Feststellbremse, weil mein fronti braucht auch sein "Pickerl" :lol:
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9657
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von karman911 » Freitag 1. März 2013, 11:18

mundl hat geschrieben:...... aber für die (langjährigen) Forumskollegen soll es dann einen Sonderpreis geben (geht dann per PN)......für die "langjährigen" deshalb, weil mir die Kurzanmelder mit Hilfe, Hilfe...... die sich dann nicht mehr melden und zu unserem Erfahrungsschatz nicht einmal betragen woran es gelegen hat, langsam aber sicher auf die Nerven gehen...
:freak:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1257
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

Re: AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Aka » Freitag 1. März 2013, 11:34

mundl hat geschrieben:...
...auch, wenn ich absolut kein Freund von diesem Gesichtsbuch-mag-ich-Button-Zeug bin, aber für so eine gesunde, vernünftige Einstellung muß ein...
Bild sein.

Wobei man im Notfall mit nem defekten Deckel, froh sein kann überhaupt zügig Ersatz zu bekommen... der Preis ist da meiner Meinung nach nicht das ausschlagenste Argument - weiß ich aus Erfahrung, hab gesehen, wie ich damals rotiert hab als der Fronti mein einziger fahrbarer Untersatz ausgefallen war.

Ich weiß auch, welche Arbeit da dran hängt... ist nicht ohne so eine Form zu "schnitzen", wer bei dem Preis von Ralfgeschluckt, hat der kann sich ruhig einmal die Bilder und den Aufwand der in dem Thread hier beschrieben ist ansehen... dann sind die 120,- EUR ganz schnell relativiert.

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Samstag 9. März 2013, 21:35

Die Geschichte geht natürlich weiter,den Deckel habe ich jetzt mit Epoxyharz versiegelt und er sieht jetzt so aus, die matten Stellen sind die überstehenden Tropfen und Tränen die ich weggeschliffen habe, dieser rote Kragen ist eine aufgeklebte Hartschaumplatte mit der ich oben den Flansch aufgedoppelt habe da ich ja unten etwas weggefräst habe um das Ding durch meine Walzenschleifmaschine zu jagen

Bild

Bild

Heute war ich auf einer Möbelmesse und habe dort auch den Stand einer Gießerei entdeckt
:crazy: ja ich habe mir auch gedacht was so eine Firma dort macht, aber die Antwort ist ganz einfach, die gießen unter anderem Skulpturen die man sich ins Wohnzimmer stellen kann und auch Stiegengeländer im Jugenstil usw....

Zufällig war der Chef dort und ich habe ihn gefragt ob die mir auch einen Probeguss von dem Deckelmodell machen können.....und ich hatte ja auch noch die Fotos am Smartphone.

Der war gleich begeistert von dem Modell, denn sowie er das sieht stellt das kein Problem dar, Radien Formschrägen und Schwindmaß (gut ich gebe zu ich habe da mal etwas darüber gelernt und habe alles auch praktisch gemacht) richtig und wenn ich zur richtigen Tageszeit komme (wenn die Schmelze grad heiß ist), kann ich sogar darauf warten und zwischenzeitlich einen Kaffe trinken.

Da bin ich einmal darauf gespannt wie das wird und was das ganze dann kostet,vor allem ob die Begeisterung anhält wenn er das Modell zum einformen in der Hand hält, Fotos sagen ja nicht alles.

Wichtig ist, dass dieser Prototyp dann auch auf die Achse passt und dann ist ja noch etwas Behübschung möglich, wobei ich auch schon daran gedacht habe den Deckel zu polieren und mit Klarlack zu versiegeln, das sollte dann theoretisch aussehen wie verchromt.....aber schauen wir einmal ob ich nächste Woche Zeit habe um zu dieser Gießerei zu fahren
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Montag 11. März 2013, 20:14

Es geht weiter mit der Deckelgeschichte.

Heute nach der Arbeit bin ich bei der Gießerei vorbei und habe das Modell für den Erstabguss abgegeben. Am Mittwoch Abend kann ich dann den ersten Deckel abholen.

Der Gießereibesitzer wollte wissen für welchen Lkw dieser Deckel vorgesehen ist, denn die Wandstärke und die Konstruktion ergibt einen stabilen Deckel, dass seinerMeinung nach sogar ein Panzer darüber fahren kann.

Somit sollte es auch keine Probleme im Geländeeinsatz geben, auch wenn man am Deckel aufsitzt, wer dann noch immer etwas mehr Stabilität braucht weil er Angst hat dass etwas passiert, dem kann ich dann noch einen Protektor schweißen, aber da befürchte ich eher, dass dann die Deckelschrauben abreißen.

Also schauen wir einmal was ich da ab Mittwoch abholen kann.
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Henning
Überrollkäfigtester
Beiträge: 812
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 19:52

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Henning » Montag 11. März 2013, 20:57

respekt

LG
Henning :wink:
Erlaubt ist, was Spaß macht!

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7037
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Der Ralf » Montag 11. März 2013, 22:10

Moin Peter,

klasse das :freak: respekt
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mecelo » Dienstag 12. März 2013, 08:02

Geniales Projekt, bin aufs Ergebnis gespannt.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Frontmann

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Frontmann » Dienstag 12. März 2013, 08:05

RESPEKT!

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Dienstag 12. März 2013, 08:07

Ich bin ja selbst schon gespannt wie das Ding in Aluminium aussieht, und wie sich die Abmessungen durch die Schwindung (schrumpfen beim abkühlen) verhalten. Natürlich sieht man jede Unebenheit und jeden Hacker der im Modell ist auch auf dem Abguss. Aber bei dem Erstabguss ist einmal wichtig, dass der Deckel dann auch auf die Achse passt.

Bei dem Kühlrippenmodell bin ich etwas skeptisch, denn bei meinem Fronti mit dem Panardstab komme ich knapp mit der flachen Hand durch, mehr Platz ist einfach nicht.

Für irgendwelche Behübschungen und Beschriftungen ist dann später bei der Überarbeitung vom Modell noch Zeit.

Über den Preis habe ich nicht mit dem Gießer gesprochen, er hat da etwas von 100 € gemurmelt, aber er muss erst schauen, wie lange er braucht zum einformen und gießen. Vor allem hängt das auch vom Gewicht des Gussteils ab......und bei den von mir massiv gemachten Wandstärken wird da schon etwas hineinrinnen.

Mir ist es dann eigentlich egal, die Hauptsache ist, dass ich einen Deckel habe der ohne langes herumbasteln auf die Achse passt und ich den Fronti schnell wieder auf der Straße habe.

Darüber hinaus ist die Sache dann noch immer billiger als das Opel-Teil. Ich hab grad gegoogelt mit den entsprechenden Teilenummern 91143421 - 416040 da kam dann ein Preis von 245 € (plus Versand) :wand: wenn das Teil überhaupt noch lieferbar ist.

Und vor allem bei uns sagt mann immer "was mann nicht selber gemacht hat, ist nicht gemacht" (wird oft von den Tirolern mit dem entsprechenden Dialekt gesagt) :lol:
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Steinmann
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 589
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 09:57
Kontaktdaten:

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von Steinmann » Dienstag 12. März 2013, 08:36

respekt respekt mundl,

ich weiss wieviel Geschäft es macht so eine Giesform zu machen. Bin auf das Ergebnis gespannt.

Ich giesse bei mir immer wieder Messing/Bronze Teile - ab und zu auch Alu.

Habe mir einen Schmelzofen selber gebaut - im Moment noch mit Grillgas betrieben, aber die Umrüstung auf Altölbetrieb nimmt Formen an.

Wenn wir gerade von Formen sprechen - hat jemand eine brauchbare Idee wie ich Sandkerne selber herstellen kann? Also mit was für einem Mittel kann ich den Sand zum Kern backen?

Ich muss nämlich noch ein paar Sachen giessen die einen Kern benötigen 8)

Gruss
Uwe
Frontera A Sport FL Bj 1996 -Rammschutz klappbar, Frontkupplung, Standheizung, 1" BL, Schnorchel, MT's, Dachgarten, Reservekanister, Winde, Sound, Sonderlack

Ich bin der ausgestossene Sohn und euer Spott ist mein Judaslohn
I can freeze my pain if feel that way

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

AW: Mundls Bastelecke

Beitrag von mundl » Dienstag 12. März 2013, 08:39

Schmelzofen selbst gebaut?????.....hast du da vielleicht noch infos dazu, vor allem mit Grillgas

ich hatte da mal etwas gefunden über den selbstbau von gusskernen, ich muss das aber erst suchen, wenn ich es finde schicke ich dir den link
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Antworten