Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Hier kommen alle Fragen zum Thema Reifen, Felgen und Räder rein.

Moderatoren: karman911, Der Ralf

Antworten
FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Montag 7. September 2020, 21:42

Servus Jungs und Mädels,

ich habe vor im Dezember mit meinem Fronti nach Marokko zu fahren sofern Corona das zulässt. Nun habe ich Rallyreifen von BFG (AT KDR) über Connections geschenkt bekommen und würde diese gerne verbauen da sie eine doppelt so dicke Flanke haben und somit extrem Pannensicher sind.

Nun zum Problem, ich würde die Reifen gerne eintragen lassen damit es zumindest halbwegs legal wird, allerdings gibt es für die Reifen kein Gutachten für den Fronti da diese Dimension sonst quasi nicht existent ist. Mein normaler tüvler meckert rum weil die Reifen 8,5 % mehr Abrollumfang haben als Original und dann des Abgas nicht mehr passt. Kann mir jemand vielleicht nen Tip geben wohin ich mich wenden kann, am besten in Bayern? Gerne als PN.
Reifendurchmesser entspricht ca 31,4 Zoll und 31er eintragen is ja kein Problem dafür gibt's auch Gutachten, weiß jemand wo die Grenze liegt beim Abrollumfang?

Ich weiß ganz schön viel Text aber würde mich über Hilfe freuen, sonst muss ich wohl mit schlechtem Bauchgefühl ohne Eintragung durch Deutschland kommen bis nach Afrika..

LG Toni

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Mittwoch 9. September 2020, 15:43

Bild

Fett aussehen würde es schonmal

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Buckelpistencrack
Beiträge: 459
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Marco.Schmühl » Sonntag 20. September 2020, 21:33

Hi,


falls Dir das hilft, kann ich Dir eine Briefkopie von mir (32er) und ein VDO-Prüfgutachten für den Tacho zukommen lassen.

LG Marco

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Buckelpistencrack
Beiträge: 459
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Marco.Schmühl » Dienstag 22. September 2020, 11:36

Hi,

hab gerade nochmal gerechnet, hast Du die 255er ebenfalls eingetragen? Hier wären die neuen Reifen im Umfang 4,57% grösser. Grenze ist 8%.

Dann würde es gehen, wenn Du nur 235er eingetragen hast, hat Dein Tüvvi Recht.

LG Marco

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Mittwoch 11. November 2020, 21:37

Da hast du dich wohl verrechnet weil die 255er die eingetragen sind haben 65 Querschnitt damit sind die neuen Reifen immer noch 8,2% größer... Leider

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Buckelpistencrack
Beiträge: 459
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Marco.Schmühl » Donnerstag 12. November 2020, 18:31

255/75R15?

LG Marco

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Donnerstag 12. November 2020, 19:15

Ne ich hab nur 16 Zöller eingetragen sprich 255 65 R16

khan.cross
Geröllchampion
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport 1997
Wohnort: 22523

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von khan.cross » Mittwoch 27. Januar 2021, 10:54

Die StVZO Bestimmungen sind beim Frontera widersprüchlich das bekommt man aber nicht in die Birnen der Prüfer. Sorry das ich das so sage, aber die meissten Deutschen sind wie Schafe, die machen ganz brav nur das was man denen vorgejaukelt bekommt anstatt den Verstand einzuschalten. Andere Länder um Deutschland rum lachen über solche blödsinnigen Bestimmungen. Ich kann von dieser Materie ein Lied singen, denn ich kämpfe seit Monaten darum auf einen Facelift 285/75R16 einzutragen (Foto anbei). Wenn Prüfer keinen Verstand und keine für die Sache vertretenden Argumente hat und für alles Dokumente haben wollen, dann sollen die ausländische Putzfrauen einstellen. Die können auch Gutachten lesen und mit Zahlen auf den Teilen vergleichen. Die Putzfrau kostet aber nur ein drittel von einem Sachverständigem.

Es geht im Detail um folgendes:
Das Problem sind die 8% Abrollumfang die man nicht übersteigen kann ohne ein teures und aufwändiges Abgasgutachten vorzulegen. Das Gutachten kostet mehrere tausend Euro und falls der Wagen den Test nicht besteht, sind die Kosten trotzdem zu tragen. Ich gehe jede Wette das fast alle Fronteras mit Originalbereifung diesen Test nicht bestehen würden, denn alte Kolbenringe, alte Laufbuchsen, alte Ventile und und und. Als Grundlage nimmt ein Sachverständiger die eingetragene Reifengröße aus dem Fahrzeugschein 15.1 und 15.2. Beim Frontera A macht dieser einzelne Fahrzeugschein aber keinen Sinn, denn der A ist je nach Kundenwunsch seinerzeit mit unterschiedlicher Bereifung ausgeliefert worden. Z. B. 225/75R15, 235/70R16, 255/75R15, 255/65R16 und 31x10.5R15 letzters entspricht etwa 265/75R15. Die 16 Zöller wurden ab 1996 mit dem Facelift ausgeliefert. Alle haben den gleichen Hubraum 1998/116PS und beide haben die gleiche Schadstoffklasse Euro2 bzw. D3. 1991-1998 alle die gleiche Karrosserie und Höhe. Heisst das also, wenn ich ein Gebrauchtfahrzeug kaufe welches seinerzeit mit Stoffsitzen ausgeliefert wurde, ich nachträglich keine Ledersitze aus einem anderem aber gleichen Fahrzeug in mein Auto einbauen darf? :lol2:

Mal angenommen man hat einen Vorfacelift wo ab Werk 31x10,5R15 eingetragen sind, dann kommt man bei 285/75R16 auf 7.1% Abrollumfang und ein Abgasgutachten wird nicht benötigt! Bei einem Facelift wie in deinem und meinem Fall sind Ab Werk 255/65R16 bzw. 235/70R16 eingetragen und man kommt auf 13-13,4% und auf einmal wird ein Abgasgutachten benötigt, obwohl wie gesagt, beide gleiche Fahrzeuge sind, identische Motoren haben und beide die gleiche Schadstoffklasse.
Beim Vorfacelift wäre laut den Prüfern alles bis zu 275/70R16 möglich, bei 275/70R16 passt der Tacho auch noch. Habe noch solch einen quasi neuen Satz da, falls Interesse besteht PN, Hamburg, gebe ich günstig ab. Und nichts mit Güterzug, selbst bei meinen 285/75R16 fällt zu den vorherigen 255/65R16 bezüglich Beschleunigung kaum was auf, dafür ist die Optik viel viel geiler. Aber Tacho passt nicht.

Jetzt mehr zu den Unsinningkeiten Abrollumfang. Laut Sachverständigenaussage heisst es, die grösseren Reifen verursachen das der Motor sich mehr anstrengen muss und dadurch mehr Abgase verursacht. Auch hier habe ich folgende Argumente aber keinen Prüfer interessierts, die machen lieber anspruchslose HU/AU, deswegen fahren heutzutage die meissten Autos alle im Serienzustand. Keiner kauft sich mehr Alu's, Spoiler, Reifen oder Fahrwerk. In den 80ern/90ern war Tuning ein riesen Markt, gibts nicht mehr. Heute wird nur foliert, oder Maxhaust (mit TÜV) eingebaut, das ist das moderne Tuning. Die StVZO sagt sogar, wenn man LED Standlichtbirnen einbaut, erlischt die Betriebserlaubnis. Da lacht die ganze Welt drüber!

Argumente:
1. Ein alter Motor der sowieso ohne ende Co2 Ausstoß hat, wenn der durch die paar CM höheren Reifen 0.2mg mehr rausspuckt, das merkt sowieso keiner. Spaß am Rande: Dann rüste ich komplett auf LED um, dann brauch der Motor nicht mehr soviel Strom zu erzeugen.
2. Habe vorgeschlagen einen zusätzlichen Minikat einzubauen. Interessiert auch keinen Prüfer.
3. Wenn ich direkt an der Grenze in Holland oder Polen zu Deutschland lebe und mit NL/PL Kennzeichen einen Frontera A Sport fahren würde, würde ich 35er Reifen fahren, dort sind Eintragungen nicht notwendig. Die Abgase kommen dann nicht nach Deutschland rüber?
4. Wenn die Reifen dem Motor mehr Kraft und Schadstoffe abfordern, dann sollen die meine Anhängerkupplung austragen, so dass ich keine 2000KG Anhänger mehr ziehen darf und zusätzlich das zulässige Gesamtgewicht herabsetzen das ich maximal nur noch 100kg im Kofferraum haben darf. Macht sinn?
5. Das wichtigste Argument ist halt, das der Frontera mit unterschiedlicher Bereifung ausgeliefert wurde und je nachdem welche Bereifung eingetragen ist eine Eintragung grösser Reifen möglich ist. Die Prüfer schauen in den Fahrzeugschein, nicht in das was seinerzeit Tatbestand war.

Bild

285/75R16 auf 8Jx16 Nissan Patrol Y61 Felgen. Auch bei den Felgen wollen die Prüfer ein Gutachten. Alter sage ich, ich habe eine Traglastbescheinigung vom Hersteller und kann belegen das die vom Nissan Patrol sind, Der Patrol wiegt 2.5T und mein Frontera 1.8T, also sind die Felgen stabil genug!
Zuletzt geändert von khan.cross am Mittwoch 27. Januar 2021, 11:14, insgesamt 2-mal geändert.

khan.cross
Geröllchampion
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport 1997
Wohnort: 22523

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von khan.cross » Mittwoch 27. Januar 2021, 11:11

Marco.Schmühl hat geschrieben: Sonntag 20. September 2020, 21:33 Hi,


falls Dir das hilft, kann ich Dir eine Briefkopie von mir (32er) und ein VDO-Prüfgutachten für den Tacho zukommen lassen.

LG Marco
Magst du mir die Unterlagen auch zusenden Marco?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5884
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 28. Januar 2021, 00:59

Das war doch komplett abzusehen und hat vorallem was mit deiner Herangehensweise zu tun.

Ich denke, hier kann dann auch Mal ein Mod zu machen, denn geholfen wird auf diese Art keinem...

Benutzeravatar
Toto
Administrator
Beiträge: 2316
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 20:17
Fahrzeug: Frontera A 2.2i 1996
Wohnort: 21680 Stade
Kontaktdaten:

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Toto » Donnerstag 28. Januar 2021, 06:44

Rainer.M hat geschrieben: Donnerstag 28. Januar 2021, 00:59 Das war doch komplett abzusehen und hat vorallem was mit deiner Herangehensweise zu tun.

Ich denke, hier kann dann auch Mal ein Mod zu machen, denn geholfen wird auf diese Art keinem...
Wo liegt den das Problem?
M.f.G.



Toto

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.


Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

(Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763-1825)

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Buckelpistencrack
Beiträge: 459
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Marco.Schmühl » Dienstag 2. Februar 2021, 20:57

@Khan-Cross: hab Dir eine PN geschickt.

Ich mache schon seit Jahren Umbauten, auch bei Motorrädern. Hab bisher eigentlich fast alles eingetragen bekommen, z.B Autofelge an Einarmschwinge. Du mußt das mehr als Herausforderung sehen und nicht persönlich nehmen :D. Letztendlich machen die Jungs auch nur ihren Job, der eine besser, der andere schlechter.

LG Marco

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Nordfranke » Samstag 6. Februar 2021, 01:08

Die Aussage mit dem Radumfang ist fast richtig. Die Gesamtübersetzung darf sich nicht um mehr als 8 % ändern. Also mach die Übersetzung kürzer und Du bist wieder im Spiel.

Ein weiteres Problem kann der TÜV aber noch aus dem Ärmel ziehen. Die Bremsleistung paßt nicht. Dann will er ein Gutachten mit ein paar Vollbremsungen aus 100 km/h sehen.

Grundsätzlich ist es hilfreich erst zu reden und ein paar schriftliche Argumente dabei zu haben.

Drücke Dir die Daumen.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Crouser
Luftdruckprüfer
Beiträge: 68
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 17:58
Fahrzeug: Corsa B / Caravan | Fronti B Lang, 3.2 MT
Wohnort: Berlin

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Crouser » Samstag 13. Februar 2021, 01:10

https://www.tuvsud.com/de-de/branchen/m ... gsabnahmen

Mal nen Standort von denen in deinem Umfeld suchen und das ganze mit denen mal ganz entspannt durchkauen, dann wird das vielleicht eher etwas.

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Sonntag 11. Juli 2021, 09:26

Danke, mit denen hab ich mich auch beschäftigt, überall heißt es Übersetzung ändern, aber es gibt leider keine kürzeren Achsen als die vom Frontera Sport…

khan.cross
Geröllchampion
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport 1997
Wohnort: 22523

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von khan.cross » Mittwoch 14. Juli 2021, 16:31

FronToni hat geschrieben: Montag 7. September 2020, 21:42 LG Toni
Welche Reifengröße ist bei dir im Fahrzeugschein unter 15.1 und 15.2 eingetragen?

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Mittwoch 14. Juli 2021, 20:34

khan.cross hat geschrieben: Mittwoch 14. Juli 2021, 16:31
FronToni hat geschrieben: Montag 7. September 2020, 21:42 LG Toni
Welche Reifengröße ist bei dir im Fahrzeugschein unter 15.1 und 15.2 eingetragen?
Bei mir ist 235/ 70 R16 eingetragen

khan.cross
Geröllchampion
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport 1997
Wohnort: 22523

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von khan.cross » Mittwoch 14. Juli 2021, 21:07

245/80R16 haben 8.5% mehr Abrollumfang, müsste der Gutachter ein Auge zudrücken bei der Eintragung. Der Tacho könnte noch passen, vergleich mal mit GPS vom Smartphone.

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Donnerstag 15. Juli 2021, 00:14

khan.cross hat geschrieben: Mittwoch 14. Juli 2021, 21:07 245/80R16 haben 8.5% mehr Abrollumfang, müsste der Gutachter ein Auge zudrücken bei der Eintragung. Der Tacho könnte noch passen, vergleich mal mit GPS vom Smartphone.
Leider drücken die selten ein Auge zu… ich hab zumindest noch keinen gefunden :cry:

Wenn jemand Tipps hat gerne auch per PN an mich ;)

khan.cross
Geröllchampion
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport 1997
Wohnort: 22523

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von khan.cross » Donnerstag 15. Juli 2021, 08:42

FronToni hat geschrieben: Donnerstag 15. Juli 2021, 00:14
Leider drücken die selten ein Auge zu… ich hab zumindest noch keinen gefunden :cry:

Wenn jemand Tipps hat gerne auch per PN an mich ;)
Eigentlich gibt es keine Tips, alles über 8% wird ein Abgasgutachten gefordert und das ist nicht wirtschaftlich.

Wenn du einen Prüfer hast, der einen auch zuhört, dann könntest du dem mitteilen, das der Frontera seinerzeit ab Werk mit verschiedenen Reifengrössen ausgeliefert wurde. Meines Wissens war die Grösste Reifengröße 31er eingetragen unter 15.1 und 15.2,quasi das gleiche Auto mit der gleichen Typ Genehmigung.
Wenn jemand mit einem Frontera mit den 31ern und du mit deinem Frontera 235ern gleichzeitig zur Einzelabnahme von 245/80R16 fährt, der gleiche Prüfer am Werk ist, dann werden die 245er für den 31er Frontera eingetragen, aber für den 235er Frontera nicht oder wie? Verstehst du worauf ich hinaus will?

Man braucht einen Prüfer der sich hineinfuchst und nicht oberflächlich schaut weil ihm das zu langwierig wird

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Freitag 16. Juli 2021, 03:31

khan.cross hat geschrieben: Donnerstag 15. Juli 2021, 08:42
FronToni hat geschrieben: Donnerstag 15. Juli 2021, 00:14
Leider drücken die selten ein Auge zu… ich hab zumindest noch keinen gefunden :cry:

Wenn jemand Tipps hat gerne auch per PN an mich ;)
Eigentlich gibt es keine Tips, alles über 8% wird ein Abgasgutachten gefordert und das ist nicht wirtschaftlich.

Wenn du einen Prüfer hast, der einen auch zuhört, dann könntest du dem mitteilen, das der Frontera seinerzeit ab Werk mit verschiedenen Reifengrössen ausgeliefert wurde. Meines Wissens war die Grösste Reifengröße 31er eingetragen unter 15.1 und 15.2,quasi das gleiche Auto mit der gleichen Typ Genehmigung.
Wenn jemand mit einem Frontera mit den 31ern und du mit deinem Frontera 235ern gleichzeitig zur Einzelabnahme von 245/80R16 fährt, der gleiche Prüfer am Werk ist, dann werden die 245er für den 31er Frontera eingetragen, aber für den 235er Frontera nicht oder wie? Verstehst du worauf ich hinaus will?

Man braucht einen Prüfer der sich hineinfuchst und nicht oberflächlich schaut weil ihm das zu langwierig wird
Von diesen Prüfern gibts leider viel zu wenig…

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von Nordfranke » Donnerstag 22. Juli 2021, 00:13

Vielleicht kannst ja nen Schein mit von einen Wagen mit der größeren Größe auftreiben. Dann könnte man ja mal in beide Zulassungsgutachten reinschauen. Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, daß das Abgasgutachten für den mit kleineren Umfang erstellt wurde. Opel hat anschließend für den größeren Durchmesser einfach die 8 Prozent Regel genutzt. Gibt Allerdings noch eine weitere Hürde. Die Tüver sind wohl angehalten ab einer Änderung von 1,4 (?) % ein Bremsgutachten zu fordern bzw. zu erstellen.

War neulich mit meinem bei Tachodienst. Mit kürzerer Achse bin ich gerade so drin. Um genau zu sein. 1km/h Abweichung bei 40, 80 und 120 km/h.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

khan.cross
Geröllchampion
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 09:38
Fahrzeug: Frontera A Sport 1997
Wohnort: 22523

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von khan.cross » Donnerstag 22. Juli 2021, 08:22

Fotos von Fahrzeugscheinen wo große Reifen ab Werk eingetragen sind habe ich, bei Interesse PN. Aber wichtig zu wissen wäre zuerst, welche Typgenehmigung bei die unter K im Fahrzeugschein steht

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Donnerstag 22. Juli 2021, 11:12

Nordfranke hat geschrieben: Donnerstag 22. Juli 2021, 00:13 Vielleicht kannst ja nen Schein mit von einen Wagen mit der größeren Größe auftreiben. Dann könnte man ja mal in beide Zulassungsgutachten reinschauen. Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, daß das Abgasgutachten für den mit kleineren Umfang erstellt wurde. Opel hat anschließend für den größeren Durchmesser einfach die 8 Prozent Regel genutzt. Gibt Allerdings noch eine weitere Hürde. Die Tüver sind wohl angehalten ab einer Änderung von 1,4 (?) % ein Bremsgutachten zu fordern bzw. zu erstellen.

War neulich mit meinem bei Tachodienst. Mit kürzerer Achse bin ich gerade so drin. Um genau zu sein. 1km/h Abweichung bei 40, 80 und 120 km/h.
Also ein Bremsgutachten habe ich bislang nie gebraucht :)

FronToni
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 29. August 2020, 21:36
Fahrzeug: Frontera A Sport '96
Wohnort: 85604 Zorneding

Re: Rallyreifen 245/ 80 R16 auf Fronti A Sport

Beitrag von FronToni » Donnerstag 22. Juli 2021, 11:13

khan.cross hat geschrieben: Donnerstag 22. Juli 2021, 08:22 Fotos von Fahrzeugscheinen wo große Reifen ab Werk eingetragen sind habe ich, bei Interesse PN. Aber wichtig zu wissen wäre zuerst, welche Typgenehmigung bei die unter K im Fahrzeugschein steht
Perfekt, schau ich heute Nachmittag gleich mal nach :D

Antworten