Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: karman911, Der Ralf

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Dienstag 6. April 2021, 15:55

Danke schön!

Der Kleber ist bis 110 Grad gut. Das sollte auch immer Sommer halten. Zwischen dem Blech und dem Himmel ist ja noch 2 cm Luft. Wurde bei anderen Himmelprojekten auch schon verwendet und empfohlen.

Schuhcreme hätte ich auch nehmen können, wäre aber nicht Omi tauglich. ;-)

Der Stoff für den nächsten Himmel ist schon auf dem Weg.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Montag 12. April 2021, 16:46

Das Wochenende war schön, also hieß es wieder: An die Arbeit!

Beim zweiten Himmel wollte wir ja noch einiges anders machen.

Bevor wir den Stoff vom Himmel entfernen, sollte der verbleibende Himmel stabiler werden. Also haben wir die Rückseite mit ein wenig GFK versehen. Genommen haben wir einen nicht ganz so schnell trocknendes Harz. Dafür richt es auch nicht so streng.

Da der Himmel vor dem nächsten Schritt aushärten muß, war das Dach dran. Die Flächen mit Bremsenreiniger behandelt. Anschließend wurden die großen Flächen mit Alubetyl beklebt. Darunter noch eine Schicht Armaflex. Jetzt kann der Regen auf das Dach trommeln wie er will. Als Wärmedämmung ist es bei den großen Glasflächen und vielen Löchern in der Karosserie ist die Aktion wohl sinnfrei.

Bild


Bild


Bild

Heute früh war dann doch ein Unterschied zu sehen. Die Flächen sind kälter als die Versteifungen.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Sonntag 25. April 2021, 23:03

Mal wieder super Arbeitswetter!

Die Omi hat den Himmel vom Silbernen vom Stoff befreit. Der neue Stoff ist leider noch auf der Reise zu uns.

Gibt ja noch genügend andere Sachen zu tun.

Kabel und Schalter für den Kompressor und Co müssen noch ins Auto.

Bild

Bild

Eigentlich sollte der Kompressor im hinteren Wagenteil seinen Platz finden. Die originalen Kabel sind für solche Aktionen leider zu Kurz. Der einzig sinnvolle Platz ist der Unterfahrschutz. Genügend Platz und Frischluft zur Kühlung. Seine Luft wird er direkt aus dem Luftfilterkasten beziehen.

Bild

Zum Verbau der zusätzlichen Schalter und Kabel haben wir Platz geschaffen. OK, ist vielleicht ein wenig ausgerastet...
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2243
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von jj.77 » Montag 26. April 2021, 06:53

Tolle Arbeit, die Ihr beiden da macht!

Wenn Ihr Euch schon so weit vorgegraben habt, ist es vielleicht eine Überlegung wert, jetzt einen neuen Wärmetauscher einzubauen. Irgendwann ist der fällig, und dann stünde das Auseinandernehmen wieder an.
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Homepage:https://www.frontera-b.de/

Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Montag 26. April 2021, 06:56

Moin Joachim,

Danke schön!

Mach mir keine Angst! Was genau ist das Problem vom Wärmetauscher?

Liebe Grüße
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2243
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von jj.77 » Montag 26. April 2021, 09:40

Kein Grund zum Angst haben. Neue Wärmetauscher (auch Heizungskühler genannt) liegen im zweistelligen €-Bereich.

Irgendwann werden die Dinger undicht. Dann läuft Kühlflüssigkeit in den Innenraum unter den Teppich und es müffelt entsprechend. Man muss dann auch immer mal wieder Kühlwasser auffüllen.

Der Wärmetauscher sitzt innerhalb des schwarzen Kastens in der Mitte unter dem Armaturenbrett, wo die Seilzüge des Heizungsreglers hinführen. Zum Wechsel muss der Kasten raus. Die ganze Zerlegearbeit, die Ihr bis hierher schon gemacht habt, wäre dann wieder fällig. Habe gehört, dass Opel für diese Arbeit um die 1000 € nimmt. Deshalb mein Gedanke, das jetzt sofort mit zu machen, dann habt Ihr auf Jahre Ruhe.
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Homepage:https://www.frontera-b.de/

Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Montag 26. April 2021, 14:36

Da hast Du absolut recht. Ist schon so gut wie bestellt. Kühlwasser muß eh raus. Aber das ist noch mal ein anderes Thema. Die Omi hat gestern Abend zur nächsten "Verbesserung " ihr ok gegeben.

Würde gern einen Wärmetauscher von Nissens nehmen den gibt's aber wohl mit geraden Rohren. Ist das problematisch wegen der Spritzwand? Die Schläuche kann man ja zur Not anpassen.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Mittwoch 28. April 2021, 18:05

So, der Wärmetauscher von der Klimaanlage ist raus. Zu annähernd 50 % ist das Netz schon zugewachsen...

Bild

Jetzt warten wir auch ein Päckchen von Joachim. Mal schauen ob wir mit dem Inhalt etwas Brauchbares basteln können.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2243
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von jj.77 » Mittwoch 28. April 2021, 18:21

Ist seit heute Morgen unterwegs. Zum Wärmetauscher hin passt das Zwischenstück, zum Gebläse hin konnte ich es nicht vergleichen. Aber Du machst das schon... ;)
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Homepage:https://www.frontera-b.de/

Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Donnerstag 29. April 2021, 16:58

Vielen lieben Dank! War heute im Briefkasten.

Jetzt warte ich noch auf eine Lieferung von Amazon. Soll morgen kommen.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Samstag 1. Mai 2021, 20:37

Manchmal warte ich auf Lieferungen um festzustellen das ich sie gar nicht bestellt habe... Glücklicherweise regnet es heute! Bin gespannt ob der Wärmetauscher nächstes Wochenende da ist.

Heute noch mal das Cockpit näher angeschaut. Auf der Rückseite war das Symbol für den Tempomat aufgedruckt. Der Sockel und die Lampe fehlten. Ist jetzt auch bestückt und wir können sehen wenn die Geschwindigkeit geregelt wird.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
Freki
Reserveradträger
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 11. April 2020, 20:31
Fahrzeug: Opel Frontera B; Lange Version; Motor: 2.2 i; PS: 136 PS; Bj: 2000
Wohnort: 52353 Düren

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Freki » Sonntag 2. Mai 2021, 16:34

Moin Mal ne Frage, Klimakompressor ausgebaut, heißt nen kürzeren Riemen und andere Geometrie oder der Runde Zylinder vorne beim Klimakühler rausgeworfen?
Hätte auch schon überlegt , die Klima Außerfunktion zu setzen 🤔
Si vis Pacem para Bellum.

Lieber alte Mechanik und Technik, als nen rollenden Computer auf dem kein Spiel läuft außer Warnungssimulator. :meinung:

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Sonntag 2. Mai 2021, 17:51

Muß ehrlich gestehen das der Kompressor noch drin ist. Der fliegt erst raus, wenn das Projekt ziemlich fertig ist. Muß dann mal schauen wie die Führung vom kurzen Riemen ist. Zur Besseren Durchlüftung vom Kühlerpaket ist der schon mal raus.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
Freki
Reserveradträger
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 11. April 2020, 20:31
Fahrzeug: Opel Frontera B; Lange Version; Motor: 2.2 i; PS: 136 PS; Bj: 2000
Wohnort: 52353 Düren

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Freki » Sonntag 2. Mai 2021, 17:57

Muss dann mal gucken ob ich den Spaß bei mir auch mache, da ich die eh nie benutze. hmm
Si vis Pacem para Bellum.

Lieber alte Mechanik und Technik, als nen rollenden Computer auf dem kein Spiel läuft außer Warnungssimulator. :meinung:

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Montag 3. Mai 2021, 18:00

Meine in der Betriebsanleitung gelesen zu haben, daß der Wagen durch die Klima 19 Kilo schwerer oder hier eben leichter wird. ;-)
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Samstag 8. Mai 2021, 20:35

Schönes Wetter! Also raus an die Arbeit.

Ein paar Päckchen waren ja zwischenzeitlich schon gekommen. Ein wichtiges Paket hat sich leider erst für Montag angekündigt. Also erstmal alle Kühlwassergeschichten abgearbeitet.

Bild

Da die Klimaanlage ja eh schon teilweise raus war, ist jetzt bis auf den Kompressor und ein Schlauch der Rest auch raus. Der Platz wo die Rohre zum Wärmetauscher für die Klima in den Innenraum gehen, nimmt jetzt eine Standheizung ein. Zumindest der Wasserkreislauf ist jetzt angeschlossen.

Bild

Da die Kühlwassertemperatur im normalen Betrieb nicht überzeugend war, ist ein neues Thermostat reingekommen. Bin mal gespannt...

Bild

Rechtzeitig heute Mittag ist der neue Wärmetauscher für die Heizung gekommen. Wie bereits im Forum beschrieben paßt der vom Monti 3,1. Der komplett aus Alu bestehende Kühler von Nissens paßt leider wegen der Anschlüsse nicht. Laut Händler sollte er explizit in den Frontera passen. Geht er halt wieder zurück.

Das verbaute Modell musste ich ein wenig mit Tesa Moll modifizieren, damit er in den Heizungskasten paßt und die Luft nicht drumherum gepustet wird.

Zumindest ist es jetzt auch drin und das Kühlwasser ist aufgefüllt. Morgen geht's weiter
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Freitag 14. Mai 2021, 14:18

So langsam finden die Teile ihren Weg zurück in den Frontera

Bild

Die Ansteuerung des Kompressors, der Differntiale und mal schauen was noch kommt.

Bild

Die Steuerung der Standheizung

Bild

Der Platz für den zukünftigen Pollenfilter. Dank Joachim haben wir das passende Gegenstück der Lüftung von einem Frontera ohne Klimaanlage. Dadurch läßt sich der Pollenfilter relativ einfach entfernen.

Bild

Ein wenig mußte der Pollenfilter angepaßt werden. Er war ca 2,5 cm zu hoch. Wir haben die Pappe auf einer Seite abgeschnitten und das Filtermaterial gekürzt. Anschließend haben wir die Pappe wieder aufgeklebt. Mittels der Kabelbinder halten wir den Filter im Form bis der Kleber getrocknet ist.

Der beklebte Himmel hat übrigens seinen ersten erfolgreichen Einsatz hinter sich. Gestern während der Arbeiten ist ein Hagelschauer runter gekommen. Der Lärm der prasselnden Hagelkörner kam nur von Heckscheibe.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9638
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Asconajuenger » Montag 28. Juni 2021, 13:54

Oh, Heizungswärmetauscher.
Musste ich bisher 2x machen.
Keine wirklich schöne Arbeit.
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Montag 12. Juli 2021, 00:07

Ja, keine schöne Arbeit. Aber man lernt das Auto kennen. Den Luftfilter haben wir auch rein bekommen. Allerdings klopft die Platte für die Temperaturregelung dagegen. Muß noch mal einen richtigen Rahmen dafür bauen. Erstmal muß es jetzt gehen.

Den Himmel vom Silbernen haben wir jetzt auch bezogen und wieder drin. Hatte sich alles ein wenig verzögert, weil der Kleber nicht ran kam

Bild

Bild

Heute gabs neue Bremsflüssigkeit. Ging relativ Problemlos. Kein Nippel beim Lösen abgerissen. Hatte schon seit 2 Jahren immer wieder Rostlöser drauf.

Das Vorderachsdifferential soll jetzt auch endlich ein neues Innenleben bekommen. Erstmal alles ab was nicht notwendig ist. So sieht der Hof aus, wenn ich von einer Dienstreise zurückkehre:

Bild

Da war die Omi mal wieder fleißig!
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9638
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 1. August 2021, 16:32

Echt schön zu sehen, wie der Wagen immer besser wird!
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9638
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 1. August 2021, 16:32

Echt schön zu sehen, wie der Wagen immer besser wird!
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Rene Otto
Luftdruckprüfer
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 21:58
Fahrzeug: Opel Frontera B Edition 2000 3,2 V6
Wohnort: Ebenthal NÖ

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Rene Otto » Montag 2. August 2021, 11:53

Den ultraflachen Wagenheber für den höhergelegten Fronti, ich schmeiß mich weg :lol2:
Ich fahr gern Karussell

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Samstag 14. August 2021, 20:23

Danke!

René, den Wagnheber würde ich um nichts in der Welt mehr hergeben. Habe noch einen Wagen, da paßt er gerade so unterm Schweller durch. Bein Frontera kommt ein fetter Holzklotz drauf. Dann kann ich fast im Stehen schrauben.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Samstag 14. August 2021, 20:38

Eigentlich wollten wir in diesem Sommer mit dem Frontera unterwegs sein. Nun ja, der kleine Tyrann namens Covid hat das so einiges durcheinander gebracht. Letztendlich ging es ohne Frontera nach Norwegen. Auf den Wald- und Feldwegen hat sich auch der VW ganz gut geschlagen. Die Grenzen von dem haben wir nicht erreicht.

Nur einmal wurden wir von den Mücken und Fliegen vertrieben. Sonst haben wir es ganz gut mit draußen in der Wildnis schlafen ganz gut überstanden.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Rene Otto
Luftdruckprüfer
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 21:58
Fahrzeug: Opel Frontera B Edition 2000 3,2 V6
Wohnort: Ebenthal NÖ

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Rene Otto » Donnerstag 2. September 2021, 07:05

War sicher ein schöner Urlaub!
Wie lange wart ihr unterwegs?
Ich fahr gern Karussell

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2243
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von jj.77 » Donnerstag 2. September 2021, 13:39

Super! Danke für die tollen Bilder :) !
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Homepage:https://www.frontera-b.de/

Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Samstag 11. September 2021, 13:00

Danke!

War klasse mal wieder richtig draußen zu sein. Drei Wochen in Norwegen sind leider viel zu kurz und gefühlt schon wieder ewig her.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Sonntag 12. September 2021, 19:46

Heute wollte ich das Vorderachsdifferential tauschen. Die Vorderachse mit der kurzen Übersetzung war schon soweit vorbereitet und ohne Öl. Wollte die Welle im langen Rohr ziehen. Leider haben meine Sägeringzangen versagt. Also war rechtzeitig Feierabend. Morgen soll die passende Zange im Briefkasten sein...
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Omi sagt, 1890 mm sind das Ziel

Beitrag von Nordfranke » Samstag 18. September 2021, 22:19

Manchmal läuft es einfach nicht.

Die neue Sägeringzange hat geholfen. Das Gehäuse war ein wenig widerspenstig. Mit dem großen Meißel ließen sich die Gehäuseteile dann doch trennen. Das große Kegelrad gleich noch im eingebauten Zustand gelöst. Dann noch schnell die Lagerböcke geöffnet. Zum Vermessen des alten Differntials sollten noch fix die Lager runter. Da war es schon wieder. Die Lager waren bockig und das Werkzeug nicht gut genug. - Nächste Woche gehts weiter.

Bild
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Antworten