Südamerika 2.0

Hier kann alles zum Thema Fahrgelände und Touren gepostet werden.

Moderatoren: karman911, Der Ralf

Antworten
Benutzeravatar
bronko1234
Geröllchampion
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 15. November 2009, 21:20
Fahrzeug: Frontera B Sport und Frontera A 2.4
Wohnort: Berlin

Südamerika 2.0

Beitrag von bronko1234 » Donnerstag 16. September 2021, 18:16

Yo-Verrückt aber es geht wieder los….

Chile macht zum 1. Oktober die Grenzen auf.
Wir sind vor 8 Wochen “all in gegangen“ und haben die gute Franzi schon verschifft.
Damals sah es eigentlich so aus als würden die Grenzen zeitnah aufgemacht werden. Dann wurde der Termin der Grenzöffnung aber immer wieder verschoben….

Aber gut. Das Schiff kam heute an und wird in den nächsten Tagen entladen. So um den 07.10 haben wir unsere Quarantäne abgesessen und können dann unser Auto in Empfang nehmen :freak: :freak: :freak:

Da wir durch die Verzögerung nur noch 2 1/2 Monate Zeit haben und die Situation in den nördlichen Ländern nicht so toll ausschaut, werden wir uns wahrscheinlich auf Chile und Argentinien begrenzen.
Hier gibt es aber noch einige Höhenrekorde zu brechen und die Orcas fehlen auch noch auf unserer Liste.
Wir sind gespannt wie eine Reise unter Pandemiebedingungen sein wird.
Da wir wahrscheinlich die ersten Touristen seit Monaten im Süden des Kontinents sein werden, wird das sicherlich auch eine ganz neue Erfahrung werden.

Ich werde berichten.
Beginnen wir also wieder mit den ersten Eindrücken der Verschiffung (und täglich grüßt das Murmeltier :D ):

Bild

Bild

Bild

Wir haben wieder genauso verrückte Leute wie uns für ein Containersharing gewinnen können. -verrückt weil keiner genau wusste wann die Grenzen aufgemacht werden-
Dieses mal ein Pärchen aus der Schweiz mit einem Allrad Sprinter.

Am Wagen habe ich nicht viel verändert.
Den Innenausbau habe ich zwar neu gemacht, allerdings mit dem selben Layout. Durch eine andere Holzart aber ca. 200KG eingespart.
Zusätzlich gibt es nun eine Zweitbatterie und ein Solarpanel.

Also dann…..die nächsten Bilder gibt es dann von der anderen Seite der Welt :freak:

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2257
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von jj.77 » Donnerstag 16. September 2021, 19:18

Super, bin gespannt auf die Beiträge und habe das Thema abonniert :) .
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Homepage:https://www.frontera-b.de/

Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Benutzeravatar
bronko1234
Geröllchampion
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 15. November 2009, 21:20
Fahrzeug: Frontera B Sport und Frontera A 2.4
Wohnort: Berlin

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von bronko1234 » Sonntag 3. Oktober 2021, 23:42

Nun sind wir da.
Es war tatsächlich nicht gerade einfach. Zunächst hat der BER gezeigt wie schlecht er ist und dann führten die Einreiseformalitäten in Chile zu einigen Problemen und Verzögerungen.

In Berlin haben wir trotz unserer Ankuft ( 3 Stunden vor Abflug) unseren Flug nur knapp bekommen.

In Chile war es durch die extrem frische Einreisefreigabe (man konnte erst seit 7 Stunden als Tourist einreisen) etwas schwierig. Impfschema, PCR Test, Deklaration etc….alles gerade erst frisch eingeführt. Dafür lief es aber eigentlich ganz gut.
In Sachen Digitalisierung sind die hier um einiges weiter als wir im hochentwickelten Deutschland.

Nach 3 Stunden einreise ging es dann erstmal ins Hotel für die 5 tägige Quarantäne.
Lebensmittel haben wir direkt über Uber Eats bestellt und kontaktlos vor das Zimmer bekommen. Zahlung bequem per paypal (inkl. Trinkgeld).
Ich sag ja….total digitalisiert und auf Pandemie angepasst. Vor 3 Jahren sah es bei den Abläufen und der Anpassungsgeschwindigkeit in Richtung Zukunft noch anders aus. Nun können sich so einige mal ne Scheibe abschneiden.

Am 07.10 geht es dann zum Zoll und wir sehen unsere Franzi wieder.
Also zunächst noch Quarantäne und dann die absolute Freiheit genießen.
Wir sind gespannt wo es uns hintreibt.

Bild
Blick vom Balkon auf die Anden aus dem Quarantänezimmer

Auf bald
:smoke:

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2257
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von jj.77 » Montag 4. Oktober 2021, 06:33

Toll, es läuft planmäßig :) .
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Homepage:https://www.frontera-b.de/

Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Rene Otto
Luftdruckprüfer
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 21:58
Fahrzeug: Opel Frontera B Edition 2000 3,2 V6
Wohnort: Ebenthal NÖ

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von Rene Otto » Mittwoch 6. Oktober 2021, 14:04

Dürft Ihr dann einfach raus, oder müsst ihr dann noch einen "Abschlusstest" machen, um zu beweisen damit Ihr auch wirklich keimfrei seid :crazy:


Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit und macht viele Fotos!!! :freak:
Ich fahr gern Karussell

Benutzeravatar
bronko1234
Geröllchampion
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 15. November 2009, 21:20
Fahrzeug: Frontera B Sport und Frontera A 2.4
Wohnort: Berlin

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von bronko1234 » Donnerstag 14. Oktober 2021, 21:32

Nee :-) tatsächlich hieß es nach den 5 Tagen freie Bahn für Marzipan.
Zum Glück hatten wir einen Balkon….

Yo-Dann ab die Post zum Hafen und Franzi holen:
Bild

Bild

Start bei ca. 213.000 KM.
Der Importeur in Chile hat gestaunt, dass man mit nem 30 Jahre alten Auto so eine Tour macht….

Da die Prozedur und die Anreise zum Auto den halben Tag verschlungen hat, ging es erstmal zu einem Zeltplatz um alles zu packen und uns selbst zu ordnen.
Bild
Hier habe ich dann auch direkt mein neu erstandenes 100 Watt faltbare Solarmodul stehen lassen. Die Besitzer vom Campingplatz werden sich freuen… :wand:

Im Süden von Chile wurde ja gerade der Ausnahmezustand verhangen.
Also heißt es go north….Wetter ist im Norden mit 25* ja auch ganz nett.

Durch die wenigen bis keinen Touristen, sind die Strände absolut leer:

Bild

Hier mal die bisherigen Übernachtungsplätze:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Am Tag 3 oder 4 waren wir in einem Astrocamp. Unglaublich klare Nacht ohne Lichtverschmutzung. Der Mond hat sich auch sehr früh verabschiedet und man konnte Venus, Jupiter und Saturn mit bloßem Auge sehen. Zusätzlich auch noch 2 Galaxien(zusätzlich zu den Armen der Milchstraße).

Dann hatten wir etwas Action bei der Schlafplatzsuche vor einigen Tagen. Irgendwie haben wir im Elqui Tal nichts gefunden und wollten dann, bevor es dunkel wird, in die nächstgrößere Stadt La Serena, (4. größte Stadt in Chile) und in einem Hotel schlafen.
Nach einer Stunde suchen, haben wir noch immer kein Zimmer gefunden. Entweder waren die Hotels geschlossen oder waren belegt.
Als die Sonne untergegangen war, habe ich dann den Security von einem geschlossenen Zeltplatz angebettelt und der hat uns dann die Tore geöffnet und wir konnten sicher die Nacht verbringen.

Benutzeravatar
bronko1234
Geröllchampion
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 15. November 2009, 21:20
Fahrzeug: Frontera B Sport und Frontera A 2.4
Wohnort: Berlin

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von bronko1234 » Donnerstag 14. Oktober 2021, 21:42

Weiter ging es dann in die Atacama. Die trockendste Wüste der Welt.
Man mag es kaum glauben…aber wir hatten das Glück die Wüste blühen zu sehen:
Bild
Im Hintergrund zu erahnen. Irgendwie muss ich das mit der Drohne noch üben….leider hat sich die Drohne heute auf 3200m dazu entschieden unsanft zu landen. Mal sehen ob ich noch die Möglichkeit zum üben habe… :lol2:
Heute dann erstmal frühstücken am Valle de la Luna
Bild

Ahh ja….das hier ist auch gut :-)

Bild

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2257
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von jj.77 » Freitag 15. Oktober 2021, 05:53

Das fängt ja gut an. "Tal des Mondes" passt zu der Landschaft. Tolle Bilder, vielen Dank!

Wie verständigt Ihr Euch da? Sprecht ihr Spanisch?
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Homepage:https://www.frontera-b.de/

Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Benutzeravatar
Henning123
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 149
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2018, 09:51
Fahrzeug: Frontera B Sport Y22DTH
Wohnort: 49740

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von Henning123 » Freitag 15. Oktober 2021, 07:29

Sehr schön, das würde ich auch gerne mal machen. Vielleicht mal ein Plan für die Rente in 25 Jahren :crazy: . Respekt , vor allem vor dem Aufwand der dahinter steckt mit dem Auto.
Aber was mich wahnsinnig macht, ist das schief angeschraubte Nummernschild vorne. :funny: :funny:

Benutzeravatar
bronko1234
Geröllchampion
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 15. November 2009, 21:20
Fahrzeug: Frontera B Sport und Frontera A 2.4
Wohnort: Berlin

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von bronko1234 » Samstag 23. Oktober 2021, 13:29

Spanisch können wir leider nicht. Unser Wortschatz besteht aus ca. 20 Worten. Reicht aber irgendwie aus. Heute konnten wir so auch etwas Steak in einem mini Dorf kaufen. Auch wenn der Verkäufer uns 5 min lang Angelhaken anstatt Rind geben wollte. Bis dann seine Frau kam. Die hat unser bröckeliges Spanisch dann verstanden.

Nach 100km Wellblech hatte das Nummernschild dann eine Fixierung nötig :lol:
Bild
Und wieder hat es das Rechte Standlicht nicht überlebt.
Bild
Mich würde riesig interessieren was da los ist. Mal fragen ob Opel das auf Kulanz repariert :lol2:

Dann ging es zu 2 Salzseen. Einmal zum planschen und einmal zum Flamingos gucken.

Bild

undefinedBild

Bild

Danach war erstmal eine Wäsche nötig

Benutzeravatar
ichgebgas
Abhangjäger
Beiträge: 327
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von ichgebgas » Montag 25. Oktober 2021, 04:07

Auf den Verschiffungsrouten, die bei mir als nächstes anstehen, haben sich die Containerpreise mehr als vervierfacht. Wie war das bei euch?
Bild
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT Tempomat OME LPG
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht

follow me: polarsteps

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 275
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von Nordfranke » Sonntag 31. Oktober 2021, 15:17

Habe gute Erfahrungen mit Autofähren von Hoegh gemacht. Ist wesentlich preiswerter als ein Container. Die Handlinggebühren betragen auch nur einen Bruchteil. Für den Transport z.B. von Jacksonville nach Bremerhaven habe ich ca 800 Dollar bezahlt. Der Wagen wurde am Tag der Abfahrt dem Agenten übergeben.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
ichgebgas
Abhangjäger
Beiträge: 327
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von ichgebgas » Sonntag 31. Oktober 2021, 21:03

RoRo, also Fähre, habe ich früher auch genutzt. Aber in den letzten Jahren wurde immer verlangt, dass das Auto komplett leer sein muss. Das ist nicht praktikabel für mich. Da blieb mir nur der Container. Ist das bei Hoegh anders?
Bild
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT Tempomat OME LPG
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht

follow me: polarsteps

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 275
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von Nordfranke » Montag 1. November 2021, 07:36

Habe nur leer verschifft. Daher kann ich Dir da keine Antwort geben.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
ichgebgas
Abhangjäger
Beiträge: 327
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von ichgebgas » Montag 1. November 2021, 14:04

Ja, klar. Leer ist mit RoRo am billigsten. Aber ausgestattet muss man Container nehmen. Und da war Container billiger, als die Ausstattung auf Palette nachzusenden.
Bild
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT Tempomat OME LPG
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht

follow me: polarsteps

Nordfranke
Geröllchampion
Beiträge: 275
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 22:33
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI
Wohnort: Alpenvorland

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von Nordfranke » Montag 1. November 2021, 18:53

Schau mal hier: https://dabaontour.ch/verschiffen/

The sunnyside habe ihre Kiste in Serie 4 Folge 47 für die Fahrt mit Hoegh diebstahlsicher gemacht und am Hafen abgegeben. Auf YouTube zu sehen.

Sofern der kleine Covid uns nächstes Jahr machen läßt, wollen wir den Frontera nach Australien senden.
Wenn die Omi das Schrauben anfängt: https://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=24141

Benutzeravatar
bronko1234
Geröllchampion
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 15. November 2009, 21:20
Fahrzeug: Frontera B Sport und Frontera A 2.4
Wohnort: Berlin

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von bronko1234 » Donnerstag 4. November 2021, 01:03

Wir haben für den 40“ ca 1000€ mehr bezahlt als 2018. da 2 Autos drin waren also pro Nase 500€ mehr. Allerdings war es dieses mal ein High Cube. Damals ein normaler Container.
Zurück soll es per RoRo von Uruguay aus gehen.
Kostet wohl ca. 3500€ all inkl.
Gepäck kann auch drin sein.
Verstecken und sichern ist recht schwer bei uns. Die Diebstahlrate auf dieser Strecke liegt wohl bei 20%. Wir werden sehen…..

Benutzeravatar
ichgebgas
Abhangjäger
Beiträge: 327
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Südamerika 2.0

Beitrag von ichgebgas » Sonntag 7. November 2021, 17:37

Prima, danke für die Antworten. Na, mal sehen, wie sich das entwickelt.
Bild
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT Tempomat OME LPG
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht

follow me: polarsteps

Antworten